• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Handball: TV Cloppenburg II mit lockerem Auftakt

22.09.2015

Cloppenburg /Garrel /HÖltinghausen Mit einem klaren 35:18-Erfolg starteten die Handballer des TV Cloppenburg II in die Saison der Weser-Ems-Liga Süd. Die Frauen des SV Höltinghausen mussten auf ihren Start verzichten. Der angesetzte Unparteiische sagte krankheitsbedingt ab, und Ersatz konnte nicht gefunden werden.

Weser-Ems-Liga Süd: TV Cloppenburg II - THC Westerkappeln 35:18 (15:9). Gegen den Neuling, Meister der Regionsoberliga Osnabrück, hatte der Landesliga-Absteiger nie echte Probleme. Lediglich nach der 9:3-Führung leistete sich die TVC-Reserve einige Fehlwürfe, zog nach dem 12:9 bis zur Pause wieder das Tempo an und führte mit 15:9 deutlich.

Nach dem Seitenwechsel drehte der Gastgeber richtig auf, blieb neun Minuten ohne Gegentreffer, marschierte auf 22:9 weg und hatte das Spiel längst gewonnen. So konnte Trainer Markus Gabler die Spielanteile auf mehr Schultern verteilen. „Westerkappeln wird als Neuling sicher um den Klassenerhalt kämpfen müssen, so dass dieser Sieg für uns kein Maßstab war“, sagt Gabler, der den Erfolg nicht überbewertete.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bereits an diesem Freitag um 18.45 Uhr tritt die TVC-Reserve beim SV Eversburg an, der 20:25 bei der HSG Haselünne/Herzlake verlor.

TVC II: Freese, Wilhelm - Heyer (5), Schulmann (4), Abeln (1), Westendorf (7), Pohlmann (2), Burhorst (3/1), Wolkow (2), Pansing (8/4), Frerichs, Wilken (1), N. Neunzig (2).

SV Höltinghausen - TSV Wallenhorst ausgefallen. Trainer Christoph Harney hätte sich einen besseren Start gewünscht, denn er fand noch gar nicht statt. Da ohnehin nur ein Unparteiischer angesetzt war, entwickelte sich die Absage des Schiedsrichters aus Krankheitsgründen zum unlösbaren Problem. „Um 11 Uhr am Sonntag bin ich informiert worden, dass kein Ersatz zur Verfügung stand und die Partie ausfällt“, sagte Harney, der einen Tag zuvor den kommenden, nun ersten Gegner HSG Grönegau-Melle (verlor 24:36 beim TV Bohmte), beobachtet hatte.

Landesliga West weibliche Jugend A: Falke Steinfeld - SV Höltinghausen 13:16 (7:8). Zweiter Sieg im zweiten Saisonspiel: Dabei sah es zunächst nicht so gut aus, doch unter der klug Regie führenden Julia Reinke wurden die Gäste mit zunehmender Spieldauer immer stärker.

Mitte der ersten Halbzeit weckte ein 2:5-Rückstand den Kampfgeist der Gäste, deren Abwehr nun geschickt die Räume zustellte, im Angriff konzentriert aufspielte und so über den 6:6-Ausgleich zu einer 8:7-Pausenführung kam.

Die Maxime, die Abwehrarbeit weiter konsequent fortzusetzen, wurde erfüllt, denn Steinfeld kam nur noch zu sechs Toren, was auch an der wieder gut aufgelegten Kristin Kuhlmann im Tor lag. Caroline Richter wurde nun kurz gedeckt, wobei die Räume aber nicht optimal genutzt wurden, zumal die Außenspielerinnen auch Pech im Abschluss entwickelten oder an der starken Torhüterin scheiterten. So blieb es bis zur 50. Minute (12:12) spannend, ehe Spielmacherin Julia Reinke das Zepter endgültig in die Hand nahm und das Tempo dosierte. Die Chancen wurden jetzt genutzt und über 14:12 der verdiente 16:13-Auswärtserfolg perfekt gemacht.

An diesem Sonnabend um 18 Uhr erwartet der SVH in der Emsteker Sporthalle den Meisterschaftsfavoriten SFN Vechta.

SVH: Kuhlmann, L. Reinke - Becker (1), Hinz (4), Irmer (1), Kerßens, Luthmann, Menke (1), Otten, J. Reinke (3), Richter (6).

Weibliche Jugend B: BV Garrel - TSG Burg Gretesch 14:13 (9:6). Zum Auftakt gewann die von Birgit Deeben trainierte Mannschaft sichererer, als es das Ergebnis aussagte. Lediglich eine Gästespielerin, die neun Tore markierte, sorgte für Probleme. Kleinere Fehler ließen den 14:10-Vorsprung schrumpfen, aber trotz Unterzahl verteidigte der BVG den Erfolg.

TV 01 Bohmte - BV Garrel 11:18 (6:9). In Bohmte zog der Gast auf 7:1 davon, ehe durchgewechselt wurde, und Bohmte bis zur Pause auf 6:9 verkürzte. Danach stellte Garrel die Deckung um und kam über 13:8 und 16:9 zu einem sicheren Sieg. Allerdings besteht laut Trainerin vor allem noch Arbeit, wenn der Gegner wie Bohmte mit einer 6:0-Deckung agiert.

BVG: Meemken - Thoben-Gülken (8 im ersten/6 im zweiten Spiel), H. Gerken, Fitze (3/1), M. Hülskamp (1/2), Burhorst, Hochartz (0/1), Böckmann (0/3), M. Fragge (0/2), Brieger (2/0), I. Gerken, Hinxlage, Chr. Hülskamp (0/3).

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.