• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Volleyball: TV Cloppenburg kassiert verdiente Auswärtsschlappe

13.03.2017

Ostbevern /Cloppenburg In der Dritten Volleyball-Liga West der Frauen ist der Express des TV Cloppenburg am Sonntag im Kreis Warendorf ins Stocken geraten. Die Cloppenburgerinnen verloren beim BSV Ostbevern 1:3 (16:25, 13:25, 30:28, 16:25). Cloppenburgs Trainer Panos Tsironis hatte eine verdiente Niederlage seiner Mannschaft gesehen.

„Wir waren einfach zu schwach“, sagte Tsironis. Dabei hatte sich der Kader des TVC gegenüber dem siegreichen Aasee-Spiel nur bei einer Personalie verändert. „Nur Lisa Lammers fiel verletzt aus. Ansonsten stand mir die gleiche Mannschaft zur Verfügung wie letzte Woche“, berichtete der TVC-Trainer.

Irgendwie sei dennoch für sein Team in Ostbevern von Beginn an nicht viel zu holen gewesen, meinte der Grieche. Dies lag auch an einer starken Heimmannschaft, die bereits im ersten Satz ihre Klasse andeutete. „Ostbevern war in allen Belangen stark“, so Tsironis. Folgerichtig ging der erste Satz für den TVC auch mit 16:25 verloren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im zweiten Satz lief es ähnlich. Ostbevern agierte souverän, während die Gäste in vielen Situationen unkonzentriert agierten. „Wir waren auch nicht so kämpferisch wie letzte Woche“, hatte Tsironis nach Spielende festgestellt. Der zweite Satz ging mit 25:13 an Ostbevern.

Nur im dritten Durchgang zeigten die Cloppenburgerinnen Zähne. „Da hatte ich das Gefühl, dass wir diesen Satz unbedingt für uns entscheiden wollten“, sagte Tsironis, der vor dem Satz mit Elvira Döring und Christine Thole auch zwei frische Kräfte aufgestellt hatte. „Sie haben uns neuen Schub gegeben. Zudem habe ich noch während des Satzes ein paar Mal gewechselt“, sagte Tsironis.

Schlussendlich feierten die Gäste im dritten Satz einen 30:28-Erfolg. Doch zur großen Wende reichte es nicht. „Dafür haben wir uns zu viele Fehler geleistet. Unsere Annahme war unkonzentriert. Außerdem hatten wir keine gute Quote im Angriff“, sagte Tsironis, der mit seinem Team den letzten Satz mit 16:25 verlor.

Kader TV Cloppenburg: Karoline Meyer, Elvira Döring, Natalie Hinxlage, Irene Wessel, Alexandra Raker, Christine Thole, Johanna Kalvelage, Marita Lüske, Nina Deepen, Katharina Rathkamp, Vanessa Hansmann.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.