• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Handball-Oberliga: TVC-Frauen können Hinspielsieg nicht wiederholen

13.04.2015

Cloppenburg /Elsfleth Im Hinspiel hatte sich die Maßnahme ausgezahlt, Jennifer Adami, Torjägerin und Spielmacherin des Elsflether TB, nicht kurz zu decken. Doch diesmal mussten die Handballerinnen des TV Cloppenburg, die das Hinspiel 28:25 gewonnen hatten, dem Neuling mit 31:22 (14:9) den Vortritt lassen.

Die Gäste, die auf Meike Grotz verzichten mussten, sahen immer in jenen Phasen dieser Oberligapartie gut aus, wenn sich der Favorit aus Elsfleth einer stabilen 6:0-Abwehr des TVC entgegen sah und aus dem Positionsspiel heraus zum Erfolg kommen musste. „Da haben wir sehr gut gearbeitet und das Spiel offen gestaltet“, sagte TVC-Trainer Theo Niehaus.

Nach einem 3:1 und 3:3 leistete sich der Gast im Anschluss an das 5:5 eine Schwächphase, die der stets tempogeladene Gastgeber um Jennifer Adami, die am Ende 15 Treffer, davon sieben per Siebenmeter, markierte, gerne annahm. Da habe sein Team im Angriff nicht geduldig genug agiert, einfache Fehler und ärgerliche Ballverluste produziert, monierte Niehaus. So zog der Tabellenvierte im Sauseschritt dank sechs Konter auf 11:5 davon.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Aber die Gäste waren nicht geschockt. Angeführt von Inka Bosmann und Laura Lübbe, die 60 Minuten durchspielten, und eine ebenfalls stark aufspielende Wiebke Neelen, fing sich Cloppenburg und hielt den Abstand bis zum 14:9 zur Pause.

Trainer Niehaus machte seinen Schützlingen Mut, und bis Mitte der zweite Halbzeit hielt sein Team auch gut mit, ohne den Pausenrückstand aber entscheidend verkürzen zu können. Vor allem Fehler im Angriff, so wurden vier Siebenmeter vergeben, wirkten sich immer mehr aus, so dass Elsfleth in der Schlussphase den verdienten, aber aus Sicht des TVC-Trainers zu hohen Erfolg mit 31:22 einfuhr.

Der TVC wird die Punkte für den Klassenerhalt anderweitig holen müssen, was aber am kommenden Sonnabend im Heimspiel noch schwerer werden dürfte. Dann ist der Tabellenzweite VfL Stade um 19.15 Uhr der Gast.

TVC: Ostermann, Backhaus - Kurok (2), Krogmann, Fiswick, Langen, Lübbe (1), Gröne, Westendorf (1), Bosmann (6/1), Neelen (6), Voßmann (2), Hofmann (4).

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.