• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Volleyball: TVC-Nachwuchs darf jubeln

20.02.2012

ZEVEN Erst im Tiebreak unterlag der TV Cloppenburg dem SV Bad Laer im Finale um die Niedersachsenmeisterschaft der U18-Volleyballerinnen. Die DM-Teilnahme hat der TVC jetzt fest im Blick.

In der Vorrunde hatte der TV Cloppenburg mit den SF Aligse und dem MTV Wolfenbüttel überhaupt keine Mühe. Die Mannschaft von Trainerin Natalie Miller gewann jeweils mit 2:0 Sätzen. Vor allem die guten Aufschläge und ein konzentriertes Angriffsspiel waren die Basis für die eindeutigen Spielverläufe.

In der Zwischenrunde setzte sich die Dominanz des TVC fort. Der USC Braunschweig, der TKW Nienburg und die VSG Stederdorf/Wipshausen wurden alle mit 2:0 Sätzen bezwungen. Hier zeigte sich, dass der TVC mit Zuspielerin Karoline Meyer und Angreiferin Laura Blömer, die auf diesen Positionen besten Spielerinnen des Turniers besaß.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Gefordert wurde der TV Cloppenburg im Halbfinale im Duell mit dem SCU Emlichheim. Hier ging es nicht nur um die Finalteilnahme, sondern um den Einzug in die Regionalrunde mit den Bremer Vertretern, die am 18. März vielleicht in Cloppenburg ausgetragen wird. Da sich hier die beiden Vertreter Niedersachsens fast immer durchsetzen, wäre der Einzug ins Finale mit dem Ticket für die Deutschen am 5. und 6. Mai in Bayern gleichzusetzen.

Entsprechend nervös begann der TVC das Halbfinale, lag mit 3:6 zurück, ehe eine Auszeit das Team in die Spur brachte. Mit 25:20 und 25:11 wurde das Finale erreicht. Hier war der SV Bad Laer dank der leichteren Halbfinalpartie frischer und siegte mit 25:11, 23:25 und 15:11. Der TVC hatte sich mit aller Macht gewehrt und besitzt als Trost nun die große Chance, an der deutschen Meisterschaft teilnehmen zu können.

TVC: Karoline Meyer, Laura Blömer, Heike Schleifer, Maria Büter, Lisa Lammers, Katharina Gröne, Ann-Kathrin Hadick, Sonja Bärlein, Sonja Heyer, Stefanie Heyer, Susanne Bröring, Irene Kötter.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.