• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Feier: TVC punktet mit „Sportschau“

19.08.2013

Cloppenburg Einen Volltreffer landete der TV Cloppenburg am Sonnabend mit seinem „Tag der offenen Tür“ anlässlich der Erweiterung und Sanierung der TVC-Sporthalle. Nach der kurzen Begrüßung durch Vorsitzenden Bernd Havermann begann eine große Sportshow.

Was die einzelnen Abteilungen für die Besucher vorbereitet hatte, war schon beeindruckend. Alle Teilnehmer waren hochmotiviert und zeigten tolle Vorführungen. Wie ein Handballtraining für Kinder aussehen kann, stellte die Handballabteilung vor. Der Umgang mit dem Ball stand im Vordergrund. Kommentator Hubert Kulgemeyer erklärte die einzelnen Übungseinheiten. Gleichzeitig gab er Informationen rund um die Abteilung bekannt.

Auch die Altherren zeigten hohen Einsatz beim Faustballspiel. Karatevorführungen und Kinderturnen folgten, ebenso die Vorführung der Leichtathletikabteilung. Bei dieser zeigen 50 Kinder auf dem Spielfeld, was in ihnen steckt. Es wurde gelaufen, geworfen und gesprungen, während der Moderator Wissenswertes zu den Übungen bekannt gab. Das Publikum zeigte sich beeindruckt, nicht zuletzt als die Kinder über Bananenkarton-Hürden sprangen oder Wurfübungen mit dem Fahrradreifen vorführten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Tanzvorführungen der kleinen Kinder gehörten bei den Besuchern zu den Höhepunkten der Veranstaltung. Doch auch die etwas später dargebotene Aufführung der älteren Jungen und Mädchen war herzergreifend. Immer wieder gab es viel Beifall für alle Akteure.

Mitmachen lautete die Devise bei der Judo-Vorführung. Vorsichtig und ganz langsam wurden den Teilnehmern von erfahrenen Judokas die richtigen Griffe gezeigt. Dann durften sie ihre Gegner auf die Matte werfen. Was junge Leute mit den Gerätschaften einer Sporthalle alles anfangen können, zeigten zum Abschluss die Mitglieder der Abteilung Parcours. Sie balancierten unter anderem über Kästen und Stangen.

Höhepunkt des Tages war jedoch das Spiel der Handballmannschaft (1. Herren) gegen ein Allstar-Team ehemaliger Top-Spieler wie Hans Tholen, Klaus Brehmer, Peter Grotz, Heinz Sauerland oder Axel Pries und Klaus Imsieke. Unterstützt wurden sie von Norbert Wiese, Uli Lampe, Dieter Lautenschläger oder Georg Engelhardt, zumindest ideell, denn spielen durften nur die Handballer aus den Teams der vergangenen zehn Jahre. Doch auch diese hatten gegen die 1. Herren keine Chance – doch das tat dem Vergnügen am Spiel keinen Abbruch. Schließlich ging es um den Spaß am Sport, und den, das wurde deutlich, hatten alle Spieler auf dem Platz und alle Zuschauer auf den Rängen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.