• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Handball: TVC-Reserve behält in Dodesheide die Nerven

11.02.2014

Höltinghausen /Cloppenburg Die Handballerinnen des SV Höltinghausen haben am Wochenende mit 22:35 (8:16) bei Vorwärts Nordhorn verloren. Mitte der ersten Halbzeit schied Laura Mattke mit Verdacht auf Kreuzbandriss aus.

Handball, Frauen Landesliga: Vorwärts Nordhorn - SV Höltinghausen 35:22 (16:8). Ein Punktgewinn oder gar ein Sieg wäre für den Gast beim Tabellenvierten Nordhorn sicherlich eine dicke Überraschung gewesen, aber den Verlauf der ersten Halbzeit hatte sich Trainer Olaf Walter dennoch wesentlich besser gewünscht. „Ein wenig mehr Gegenwehr hätte es schon sein dürfen“, kritisierte Trainer Olaf Walter. Denn wie zuletzt beim Auftritt gegen den Tabellenzweiten, die HG Jever/Schortens, kam Höltinghausen nicht ins Spiel und lag nach knapp 15 Minuten 3:8 zurück.

Dann der Schock, als sich Laura Mattke in einer Angriffsaktion das Knie verdrehte und mit Verdacht auf Kreuzbandriss ausscheiden musste. Nordhorn zog auf 15:3 davon, ehe sich der Gast etwas erholte und bis zur Pause auf 8:16 verkürzte.

Durch den Ausfall Laura Mattkes stellte der Trainer von einer 5:1- auf eine 6:0-Deckung um, was im zweiten Abschnitt funktionierte. Der Gast hielt nun besser dagegen und konnte die Niederlage einigermaßen in Grenzen halten. Ohne Sarah Walter und Anneke Brockhaus, die für das A-Jugendspiel geschont wurden, und ohne Christine Schreider (Schulterverletzung) trat der SVH an, der nun in den folgenden Duellen mit der unmittelbaren Konkurrenz gegen den Abstieg den Erfolgsweg einschlagen muss.

SV Höltinghausen: Espelage, Rolle - Greten, L. Walter (10/4), Nietfeld (1), J. Mattke, Kalvelage (3), L. Mattke, Wienken, Wempe (4), Hohnhorst (4), Wulfers.

Männer Weser-Ems-Liga Süd: SSC Dodesheide - TV Cloppenburg II 29:31 (15:13). Der TV Cloppenburg II, der wie gemeldet in den kommenden zwei Jahren vom Trainerduo Markus Gabler/Kim Pansing trainiert wird und komplett ohne Abgänge in die kommende Serie gehen wird, hat den zweiten Platz weiter im Blick. Schließlich würde dann per Relegation der Aufstieg in die Landesliga noch möglich sein.

Nervenstark ist die TVC-Reserve, die diesmal mit kleinem Kader zum heimstarken SSC Dodesheide reisen musste. Daher wurde Rückraumspieler und Routinier Frank Heinen als Unterstützung überredet, dem Team zu helfen.

Es wurde das erwartete Kampfspiel, in dem sich beiden Seiten nichts schenkten, aber fair miteinander umgingen. Dennoch gab es Blessuren. So musste Philipp Pohlmann nach dem Spiel am Kinn genäht werden, Wladislaw Gerasimow trug eine lädierte Nase davon, die sich wahrscheinlich nicht als Nabenbeinbruch erweisen wird. Torwart Arne Frese zog sich bei einer Rettungsaktion eine Gesäßprellung zu, so dass Johannes Wilhelm ihn im zweiten Abschnitt vertrat.

In der ersten Halbzeit führte zunächst der Gast mit 5:4, 9:7 und 12:10, ehe Unkonzentriertheiten bis zur Pause von Dodesheide gnadenlos ausgenutzt wurden, so dass der TVC II mit 13:15 hinten lag. Auch im zweiten Abschnitt beim 15:20 (40.) drohte die Gefahr, die Partie zu verlieren.

„Doch meine Mannschaft hat sehr ruhig und clever agiert und selbst beim 20:24 an sich geglaubt und dann Tor um Tor aufgeholt“, lobte Trainer Markus Gabler seine Schützlinge, die fünf Tore in Serie zur 25:24-Führung markierten und das Spiel in den Griff bekamen. Beim 30:27 war das Duell entschieden, weil auch eine offene Manndeckung des Gegners die cleveren Gäste nicht mehr ins Wanken bringen konnte.

TV Cloppenburg II: Frese, Wilhelm - Gerasimow (10/2), Lake, Abeln (3), Westendorf (8), Pohlmann, Heinen (1), Burhorst (6/1), Wolkow (3), Wilken.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.