• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Handball-Oberliga: TVC steht intensives Spiel bevor

26.04.2014

Cloppenburg Das vorletzte Heimspiel der Saison absolvieren die Oberliga-Handballer des TV Cloppenburg zur gewohnten Zeit, an diesem Sonnabend um 19.30 Uhr, gegen den SV Grambke/Oslebshausen Bremen in der TVC-Halle an der Schulstraße. Ungewohnt für das Cloppenburger Publikum ist allerdings, dass nach der Partie schon der traditionelle Saisonabschluss mit den Fans und Förderern gefeiert wird.

Dieser verfrühte und vorgezogene Saisonausklang ist dem Spielplan geschuldet. „Diese Feier hat jahrelange Tradition in Cloppenburg. Da wir unser letztes Heimspiel aber an einem Sonntagnachmittag um 15 Uhr haben, ist der Entschluss gefasst worden, den Abschluss mit dem super Publikum vorzuziehen. An einem Sonnabend passt es einfach besser. Und umlegen können wir die letzte Saisonpartie nicht, das lässt die Staffelleitung nicht zu“, erklärt TVC-Trainer Torsten Landwehr die vorgezogene Feier.

Damit die Cloppenburger Handballer aber auch etwas zu feiern haben, müssen sie sich vorher mächtig ins Zeug legen. Denn der Sechste TVC empfängt den aktuell Zwölften der Liga. Aber genau diese Konstellation sorgt beim TVC-Trainergespann Theo Niehaus und Torsten Landwehr für erhöhte Alarmbereitschaft, denn die Gäste schweben in akuter Abstiegsgefahr. Da aus der 3. Liga mit Fredenbeck und Habenhausen eventuell zwei mögliche Absteiger in der Oberliga Nordsee aufzunehmen sind, reicht Rang zwölf nach dem derzeitigen Stand nicht zum Klassenverbleib. Zudem dürfte der jüngste 29:28-Auswärtserfolg des SVGO in Sandkrug die Hoffnungen der Gäste auf einen Erfolg an der Soeste nähren. Darum richten sich die Cloppenburger auf ein intensives und hart umkämpftes Spiel ein. Aber auch die Gastgeber gehen hochmotiviert in die Partie, denn sie wollen, wenn möglich, noch einen Platz gutmachen. Aber auch dafür darf man sich keinen Ausrutscher leisten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Das Spiel wird ein ganz harter Fight, denn der Gast steht mit dem Rücken zur Wand. Wie solche Teams auftrumpfen können, haben wir schmerzlich in Bützfleth erlebt. Das Spiel ist reine Willenssache. Wir dürfen uns nicht das Spiel der Gäste aufzwingen lassen, sondern müssen unsere Konzeption durchziehen“, appelliert Niehaus eindringlich an den Kampfgeist und die Einstellung seiner Mannschaft.

Der SV ist in der Liga als recht robust agierendes Team bekannt. Da wird um jeden Zentimeter erbittert gekämpft. Hinzu kommt, dass Coach Gerd Anton an der Seitenlinie ordentlich Stimmung macht. Ziemlich gebeutelt sind die Gäste während der gesamten Saison durch verletzungsbedingte Ausfälle. Besonders das lange Fehlen des Halbrechten Nils Zittlosen ließ sich nicht kompensieren. Zum Saisonfinale ist Zittlosen wieder dabei, und er steuerte zum 29:28-Sieg in Sandkrug 14 Treffer, also fast die Hälfte aller Tore, bei.

Im personellen Bereich hat der TVC vor dieser Partie die bekannten Probleme. Mirco Neunzig konnte berufsbedingt nicht trainieren. Jannis Koellner und Karl Niehaus fehlen verletzungsbedingt. Aber Ausfälle sollen laut Niehaus nicht als Ausrede herhalten dürfen. „Egal wer auf der Platte steht, ich will das Team aufopferungsvoll kämpfen sehen. Gemeinsam mit den hoffentlich zahlreichen Zuschauern in der TVC-Halle wollen wir einen Heimsieg feiern.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.