• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Volleyball: TVC traut Tabelle vor Nienburg-Spiel nicht

22.11.2013

Cloppenburg Das eine Team ist Zweiter der Tabelle, das andere Zweiter von unten. Die eine Mannschaft hat zuletzt ihre erste Niederlage kassiert, die andere den ersten Sieg eingefahren. Unterschiedlicher hätte die Saison für die Volleyballerinnen des TV Cloppenburg und ihres Gastes, Aufsteiger VC Nienburg (Sonntag, 15 Uhr), bisher kaum verlaufen können. Wäre die Partie einen Spieltag früher angesetzt worden, hätte alles für den TVC gesprochen. Nun aber hat er gegen den TV Eiche Horn (2:3) verloren, während sich das Team von der Weser nach einem 3:2-Erfolg gegen die SG Langenfeld im Aufwind befindet.

„Ich hätte nicht gedacht, dass Nienburg erst im vierten Spiel der erste Sieg gelingt. Das ist eine gute Mannschaft“, sagt TVC-Trainer Panos Tsironis. „Ich vermute, dass sie ein wenig gebraucht hat, um in der Liga anzukommen.“

Das ist sie nun aber ohne Frage, hat Nienburg doch vor knapp einer Woche mit der LG Langenfeld ein Team aus dem Tabellenmittelfeld 3:2 geschlagen. „Nienburg hat einen kompetenten Trainer und ein gutes Konzept“, lobt Tsironis den Gegner. „Wir haben im letzten Jahr mehrere Freundschaftsspiele gegen das Team bestritten, und die waren alle ausgeglichen. In der Saison hat Nienburg alle Spiele in der Regionalliga gewonnen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dass der TVC zuletzt nicht gewinnen konnte, hatte nach Tsironis’ Meinung auch mit dem Schiedsrichter zu tun. „Der hat uns nicht respektiert.“ Allerdings sieht Tsironis den Hauptteil der Schuld an der Niederlage gegen den Club aus dem Bremer Stadtteil Horn-Lehe bei seinem Team. „Wir haben uns zu sehr auf den Schiedsrichter konzentriert. Richtig gute Mannschaften schaffen es, sich auch in solchen Situationen aufs Spiel zu fokussieren.“

Dabei sei sein Team eigentlich ein richtig gutes – und am Sonntag wahrscheinlich vollzählig. Aus der zweiten Mannschaft können dank des Jugendspielrechts erstmals in dieser Saison Heike Schleifer und Lisa Lammers dabei sein. Allerdings werden sie zunächst auf der Bank Platz nehmen. Ob sie anschließend zum Einsatz kommen, hängt auch davon ab, wie sehr sie sich tags zuvor mit der Cloppenburger Reserve auswärts im wichtigen Landesliga-Duell mit dem SV Bad Laer III verausgaben.

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.