• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

TVC „tütet“ nächsten Sieg ein

06.03.2017

Aasee /Cloppenburg Die Volleyballerinnen des Drittligisten TV Cloppenburg haben ihren Höhenflug fortgesetzt. Nur eine Woche nach dem Sieg im Heimspiel gegen VC Allbau Essen legten sie am Sonntag bei Blau-Weiß Aasee nach. Die Cloppenburgerinnen gewannen nach einer Spieldauer von 99 Minuten 3:1 (25:23, 25:16, 25:27, 25:16).

Im ersten Satz dauerte es allerdings eine ganze Weile, bis der TV Cloppenburg in die Gänge kam. Aasee führte 16:10, ehe Cloppenburgs Trainer Panos Tsironis einige Korrekturen im Abwehrverhalten seiner Mannschaft vornahm. Danach lief es besser. Lohn der Mühen war in einem kampfbetonten ersten Satz ein 25:23-Erfolg für den TVC. Im zweiten Durchgang hatten die Gäste bei weitem nicht mehr so viel Mühe mit den Gastgeberinnen. Es ging alles viel leichter von der Hand. „Auch dank einer sehr guten Abwehrleistung“, sagte Tsironis. Der dritte Satz entwickelte sich dagegen zu einer engen Kiste. Aber auch in dem Duell hatten die Cloppenburgerinnen zuerst alle Trümpfe in der Hand, ehe sie bei ihrer 25:24-Führung einen Matchball verspielten und den Satz noch mit 25:27 aus der Hand gaben.

Den vierten Abschnitt schnappten sich allerdings wieder die TVCerinnen, die mit einem guten Service zu überzeugen wussten. Der 25:16-Satzerfolg bescherte Cloppenburg einen verdienten Auswärtssieg. Dies hatte auch Tsironis so gesehen. Aus seinem Team hob er Karoline Meyer, Irene Wessel und Nina Deepen hervor, die eine sehr gute Leistung abgeliefert hatten. Unter den offiziell 125 Zuschauern in der Sporthalle der Dietrich-Bonhoeffer-Schule weilte auch Gwendolin Lake, die noch vor Kurzem beim TVC ausgeholfen hatte. Sie war auch diesmal als Standby-Spielerin vor Ort. „Wenn eine Spielerin aus meinem Kader ausgefallen wäre, wäre Gwendolin Lake eingesprungen“, verriet Tsironis.

Aber der Grieche konnte auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. An diesem Sonntag, 12. März, steht für den TVC das letzte Auswärtsspiel in der laufenden Saison auf dem Programm. Es geht zum BSV Ostbevern. Die Begegnung beginnt um 16 Uhr.

TV Cloppenburg: Karoline Meyer, Elvira Döring, Natalie Hinxlage, Irene Wessel, Alexandra Raker, Christine Thole, Lisa Lammers, Johanna Kalvelage, Marita Lüske, Nina Deepen, Katharina Rathkamp, Vanessa Hansmann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.