• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 24 Minuten.

Relegation Gegen Heidenheim
Werder zittert sich zum Klassenerhalt

NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

HANDBALL: TVC weist auswärts Kontaktprobleme auf

18.10.2005

[SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPITZMARKE]KREIS CLOPPENBURG KREIS CLOPPENBURG/KAB - Auswärtsniederlagen haben die Männer- und die Frauenreserve des TV Cloppenburg in der Handball-Bezirksliga kassiert. Die A-Juniorinnen des SV Höltinghausen feierten unterdessen gegen den Nachwuchs von GW Mühlen ihren ersten Sieg in der Oberliga Nordsee.

Bezirksliga, Männer: TSV Ganderkesee – TV Cloppenburg II 31:20 (19:7). Wie erwartet kamen die Cloppenburger mit dem Haftmittelverbot und auch mit dem Spielball der Ganderkeseer nicht zurecht. Sie ließen mit allein sechs Pfosten- oder Lattentreffern in der ersten Hälfte zahlreiche Chancen aus und kassierten viele Gegentore durch Konter. Erst nach 20 Minuten hatten sich die TVC-Männer beim Stande von 3:15 an die Bedingungen gewöhnt. In der zweiten Halbzeit warfen sie nicht mehr aus dem Rückraum auf’s Tor, sondern suchten mit Erfolg 1:1-Situationen und den Abschluss am Kreis. Doch die 13 Tore in der zweiten Hälfte reichten nicht.

TVC II: Martin HennigRalf Breher (2), Tobias Vaske (5), Sascha Westendorf (4), Theo Windhaus (7), Christoph Vaske, Jona Weigel (1), Alexander Mönckedieck (1).

Bezirksliga, Frauen: GW Mühlen II – TV Cloppenburg II 27:15 (11:9). Die erste Halbzeit im Spiel des Tabellensechsten gegen den -achten verlief ausgeglichen. Nach einem 2:4-Rückstand erspielte sich Cloppenburg eine 7:5-Führung (20.). Doch in der zweiten Hälfte lief für den TVC nichts zusammen. Die Gastgeberinnen stellten auf eine 5:1-Deckung um, mit der der Cloppenburg nicht zurecht kam. Technische Fehler luden die Grün-Weißen zum Kontern ein. „Mühlen war eigentlich nicht die bessere Mannschaft. Das macht die hohe Niederlage noch bitterer“, sagte TVC-Trainerin Heike Gerst.

TV Cloppenburg II: Heike Meyer, Andrea OstermannAndrea Tegeler, Hannah Kannen (2), Nicole Wende (2) Ann Kathrin Meyer (2), Sylvia Fredeweß (8/3), Miriam Backhaus, Tiziana Otten (1), Anna-Lena Borgerding, Lena Blömer, Kerstin Heitmann, Katrin Backhaus, Diana Reckmeyer.

Oberliga Nordsee, A-Juniorinnen: SV Höltinghausen – GW Mühlen 23:20 (12:10). Durchatmen heißt es bei den Höltinghauserinnen nach dem ersten Erfolg in der Oberliga. Die Gäste aus Mühlen führten im ganzen Spiel nur ein einziges Mal – mit 1:0. Danach bestimmten die Gastgeberinnen das Spiel. So ging es nach 11:6 mit einem 12:10 in die Pause. Danach ging der muntere Schlagabtausch weiter. Der SVH setzte sich zwischenzeitlich auf 20:16 ab, nachdem sich die Höltinghauser Abwehr hervorragend auf das Mühlener Angriffsspiel eingestellt hatte. Mit einigen Konzentrationsfehlern brachten die Gastgeberinnen Mühlen jedoch zurück ins Spiel. Doch selbst in doppelter Unterzahl schaffte der SVH einen entscheidenden Treffer zum doppelten Punktgewinn.

SV Höltinghausen: Claudia Gerken, Natascha JosipovicStefanie Batke, Sara Böckmann (3), Tatjana Hofmann (3), Eugenia Hofmann (8), Kristin Klein (6), Meike Wempe, Nina Vidakovic, Kathrin Raab (3).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.