• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

TVC will guten Start ausbauen

18.10.2013

Cloppenburg Nach dem erfolgreichen Auftakt in Olpe präsentiert sich Volleyball-Drittligist TV Cloppenburg am Sonntag um 15 Uhr (Halle Leharstraße) zum ersten Mal in dieser Saison dem heimischen Publikum. Gegner ist der SV Wietmarschen.

Während die Mannschaft von Panos Tsironis nach dem 3:1-Erfolg im Sauerland am liebsten gleich wieder gespielt und auf die erzwungene eine Woche längere Spielpause hätte verzichten können, musste Wietmarschen eine 2:3-Niederlage zu Hause gegen die SG Langenfeld verdauen. Zwar gibt es nach der neuen Punkteregel für eine 2:3-Niederlage einen Punkt – ein 3:0 und 3:1 gibt drei Punkle aufs Konto –, doch die von Matthias Haarmann trainierte Mannschaft vergab den Sieg trotz einer 2:1-Satzführung und einem 23:21 noch mit 23:25 und 7:15 im Tiebreak.

Für Cloppenburg lief es bislang gut, wenn nicht die mangelnde Spielpraxis wäre. So war Tsironis froh, am Dienstag den Regionalligisten BW Emden-Borssum zu einem Test begrüßen zu können, zumal nach dem Spiel gegen Wietmarschen zwei Wochen Pause anstehen. Um den jüngeren Spielerinnen, aber auch Zuspielerin Karoline Meyer, die nach Verletzungspause noch mehr Spielpraxis benötigt, genügend Spielanteile zu gewähren, wurden beim 4:1-Erfolg des TVC fünf Sätze gespielt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Am Sonntag gegen Wietmarschen ist „Geduld“ erste Spielerinnen-Plicht. „Unser Gegner spielt eine sehr harte Abwehr. Das bedeutet, es wird schwer für uns, zum Erfolg zu kommen“, sagt Tsironis und baut dabei auf die TVC-Tugenden gutes Service und gute Annahme. „Sind wir dabei auch konzentriert genug, sollten wir gewinnen“, meint der Coach, der keine Ausfälle zu beklagen hat. Lisa Lammers, Heike Schleifer und Martina Lüske aus der zweiten Mannschaft dürfen laut Reglement am fünften Spieltag gegen den Moerser SC einsteigen.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.