• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Leichtathletik: Heimische Athleten mischen vorne mit

30.07.2019

Ulm /Cloppenburg /Löningen Talea Prepens vom TV Cloppenburg hat von den Deutschen Meisterschaften der U-20 im Ulmer Donaustadion Gold (200 m) und Silber (100 m) mitgebracht (die NWZ berichtete). Aber auch die Läuferinnen des VfL Löningen können auf eine tolle Bilanz der Titelkämpfe in Baden-Württemberg verweisen.

Drei U-20-Läuferinnen des VfL hatten sich für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert, und sie präsentierten sich zu ihrem Saisonhöhepunkt in guter Form. Die Bronzemedaille errang Annasophie Drees über 3000 m. Sie zählte im Vorfeld zu den vier Medaillenkandidatinnen.

Nach dem Startschuss war das 15-köpfige Feld noch zusammen, und Annasophie orientierte sich sofort in der Spitzengruppe. Klara Koppe (TSG Dülmen) sorgte für das Tempo, und so wurden die beiden ersten Kilometer in 3:18 bzw. 6:38 Minuten passiert. Auf den letzten zwei Runden übernahm dann Linn Lara Kleine (LG Olympia Dortmund) die Initiative, und die vier Favoritinnen mit Annasophie Drees konnten sich vorne etwas absetzen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ganz enges Rennen

Die finale Tempoverschärfung folgte dann eingangs der letzten Runde. Sie riss eine kleine Lücke zu den beiden Führenden auf, und Drees schob sich auf Rang drei. Auf den letzten 200 m hieß es nur noch: „Augen zu und durch.“ Vorne hatte Paulina Kayßer die größten Reserven. Sie lief dem Titel entgegen. Drees kam noch mal etwas an Kleine heran, doch am Ende fehlte nicht einmal eine Sekunde zu Silber. Aber auch nur eine Sekunde nach Drees, die gute 9:48,38 Minuten gelaufen war, kam Koppe ins Ziel. Dies zeigt, wie eng die Plätze zwei bis vier zusammenlagen. Die Siegerin war bereits nach 9:44,37 Minuten ins Ziel gekommen. Nach einem holprigen Saisonstart hat Drees also in die Erfolgsspur zurückgefunden und gezeigt, dass sie zu Deutschlands besten U-20-Langstrecklerinnen zählt.

Noch enger als die 3000 m war aus VfL-Sicht das 800-m-Finale. Xenia Krebs hatte sich im Vorlauf souverän für den Endlauf qualifiziert. Dort traf sie dann auf die beiden Favoritinnen Lena Posniak (LAC Erfurt) und Lara Tortell (TV Rendel). Krebs lief das Finale besonnen an und positionierte sich nach 200 m in Lauerstellung.

Die ersten 400 m wurden in 68 Sekunden passiert, was auf ein taktisches Rennen hinwies. Auf den letzten 250 Metern versuchten sich Krebs und die führende Adelina Haisch (LG Region Karlsruhe), etwas abzusetzen, doch die beiden Favoritinnen blieben ihnen auf den Fersen.

Undankbarer Platz vier

So sollte die Entscheidung auf der Zielgeraden fallen. Krebs attackierte die Führende, aber sie kam nicht vorbei. Stattdessen schoben sich Tortell und Posniak noch an Krebs vorbei. Mit 2:13,50 Minuten blieb für Xenia Krebs der „undankbare“ vierte Platz. Sie hatte Gold, Silber und Bronze vor Augen, doch hatte die Konkurrenz diesmal das bessere Ende für sich: Tortell siegte in 2:13,01 Minuten vor Haisch in 2:13,14 Minuten und Posniak in 2:13,35 Minuten. Xenia Krebs zeigte ein selbstbewusstes Rennen und braucht sich keine Vorwürfe zu machen.

Auf Weg zu alter Stärke

Über 2000-m-Hindernis war Alissa Lange am Start. Sie lief während des Rennens auf den Positionen fünf bis acht. Eingangs der letzten Runde fiel sie kurz auf Platz acht zurück, doch dank einer starken Schlussrunde schob sie sich noch auf Platz sechs. Mit 7:22,84 Minuten steigerte sie ihre Jahresbestzeit um sechs Sekunden. Eine Medaille war für Lange, die vor zwei Jahren an selber Stelle noch Silber bei der U-18 gewann, diesmal allerdings nicht drin. Sie zeigte aber nach dem „Seuchenjahr“ 2018, dass sie wieder auf dem Weg zurück ist.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.