• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

HANDBALL TV: Umkämpftes Derby endet unentschieden

16.02.2010

CLOPPENBURG Kreisderby ohne Sieger: Die Landesklassen-Handballer des TV Cloppenburg II sind am Sonnabend im Heimspiel gegen die HSG Friesoythe nicht über ein 25:25 (11:14)-Remis hinausgekommen. 120 Zuschauer in der TVC-Sporthalle an der Schulstraße sahen eine zerfahrene Anfangsphase. Tobias Vaske brachte den TVC in Führung (2). Zwei Zeigerumdrehungen später erzielte Vitali Traut den Ausgleich. Dann gaben die Gäste Gas. Michael Siemer (7., 9.) und Johannes Grumbd (11.) warfen eine 5:2-Führung für Friesoythe heraus. Nach einer Viertelstunde waren die Cloppenburger wieder am Drücker. Dank Frank Heinens Doppelschlag (15., 16.) und eines erfolgreich abgeschlossenen Tempogegenstoßes Torsten Landwehrs (18.) glichen die Hausherren zum 6:6 aus. Doch die HSG zeigte sich davon unbeeindruckt. Marcel Tuchscheerer und Michael Siemer stellten mit ihren Treffern wieder einen Zwei-Tore-Vorsprung her (20.). Dann machte sich der TVC das Leben dann selbst schwer. Heinen (21.) und Vaske (22.) kassierten unnötige Zeitstrafen. Außerdem schlichen sich Unkonzentriertheiten ins Cloppenburger Spiel ein. So traf Friesoythes Vitali Traut nach einem Ballverlust Alexander Lüskes zum 10:7 (23.). Kurze Zeit später erhöhte Torsten Burhorst auf 11:7. Die HSG ging mit einer 14:11-Führung in die Kabine.Nach dem Seitenwechsel machten die Cloppenburger Dampf. Die Friesoyther konnten sich bei ihrem Torhüter Torsten Gradt bedanken, dass sie nicht einem hohen Rückstand hinterherlaufen mussten. Gradt parierte drei Siebenmeter hintereinander (31., 35., 41.). Die hohe Fehlerquote bei den Siebenmetern brachte die Cloppenburger aber nicht vom Kurs ab. Landwehr verkürzte in der 38. Minute auf 14:15. Drei Minuten später verschafften sich die Friesoyther durch Siemers Treffer (41., 42.) ein wenig Luft. Eine Viertelstunde vor Schluss bekamen die Cloppenburger erneut einen Siebenmeter zugesprochen. Obendrein bekam Fabian van Schaik eine Zeitstrafe aufgebrummt. Beim Siebenmeter hatte Gradt diesmal keine Chance. Philipp Arkenau behielt die Nerven. Er verwandelte souverän (17:18). Sekunden später erzielte er sogar den Ausgleich. Cloppenburg drückte weiter auf die Tube. Arkenau hatte die große Chance, den TVC in Führung zu bringen, doch er scheiterte mit einem Siebenmeter an Henrich Tebben (48.). Eine Minute später bekamen die Hausherren erneut einen Siebenmeter zugesprochen. Zudem musste van Schaik mit einer Zeitstrafe das Parkett verlassen. Für die HSG kam es knüppeldick: Heinen ließ sich die Chance nicht entgehen und jagte den Ball zum 19:18 ins Netz. Wer nun mit einem Cloppenburger Sturmlauf gerechnet hatte, wurde enttäuscht. In doppelter Unterzahl wuchs Friesoythe über sich hinaus. Traut gelang nach schöner Einzelleistung das 19:19 (49.). In der Schlussphase sahen die Zuschauer einen offenen Schlagabtausch. Siemer brachte die Gäste mit 20:19 in Führung (52.), ehe Landwehr nach feinem Pass von Keeper Johannes Wilhelm den Ausgleich markierte (53.). 60 Sekunden vor Schluss warf Vaske sogar die Führung für Cloppenburg heraus (25:24). Der HSG blieben nur noch 30 Sekunden, um den Ausgleich zu erzielen. Drei Sekunden vor Schluss wurde Johannes Grumbd von Arkenau regelwidrig am Abschluss gehindert. Die Folge: Die Friesoyther bekamen einen Siebenmeter zugesprochen. Siemer verwandelte eiskalt zum 25:25.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.