• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Uzelac fordert mehr Durchschlagskraft

31.08.2007

KREIS CLOPPENBURG Die Fußballer des SV Emstek lechzen nach dem ersten Saisonsieg. Die Chance dazu bietet sich am Sonntag ab 15 Uhr im Heimspiel gegen den Bezirksoberliga-Rivalen SVG Aurich. Der VfL Löningen hat andere Probleme. Das Team von Coach Josef Buschemöhle möchte an diesem Freitagabend seine weiße Weste behalten. Es gastiert bei Falke Steinfeld (18.45 Uhr). Ebenfalls am Freitag tritt der BV Cloppenburg II beim SSV Jeddeloh an (19.30 Uhr).

SV Emstek – SVG Aurich. Die Leistung in der ersten Hälfte beim 0:2 gegen Löningen fuchst Emsteks Trainer Predrag Uzelac noch gewaltig. „Das war gar nichts. Löningen hat den Sieg gewollt, wir nicht“, grollt er und attestiert seinem Team eine unkonzentrierte Leistung. Deshalb nahm er sich die Spieler zur Brust. „Die Lücke zwischen dem eigenen Anspruch und der Leistung ist zurzeit zu groß“, begründet er.

Obwohl sein Team erst einen Punkt auf dem Konto hat, sei bisher nicht alles schlecht gewesen, beschwichtigt Uzelac. Immerhin erspielte sich seine Elf bereits mehr als ein Dutzend klarer Torchancen: „Aber wir haben sie nicht konsequent genutzt.“ Deshalb versucht er, seinem Team neues Selbstbewusstsein einzuimpfen, zumal gegen die Ostfriesen (Uzelac: „Die stehen hinten ganz gut“) Durchschlagskraft gefragt ist. Blöd nur, dass ausgerechnet Stürmer Thorsten Brak angeschlagen ist. Er droht wie Torsten Meyer und Sven Makulla auszufallen. Sven Apostel wird wegen seiner Rotsperre nicht auflaufen.

SSV Jeddeloh – BV Cloppenburg II. Spricht Cloppenburgs Coach Mario Neumann vom SSV Jeddeloh, ist in seiner Stimme Respekt zu hören. „Jeddeloh hat einen Kader mit unglaublich viel Qualität“, meint er. Niels Schrader und der ehemalige Cloppenburger Joe N’Tsika seien zum Beispiel Spieler, die zu den besten der Liga gehörten. Jeddeloh setzte mit dem 1:0-Sieg beim hochgehandelten Bad Rothenfelder Team zudem eine Duftmarke.

Trotzdem sei seine Elf in der Lage, gegen die Ammerländer zu bestehen. Dazu müsse sie sich nur an ganz einfache taktische Regeln halten: kompakt stehen und aggressiv spielen. „Unsere Chancen bekommen wir immer“, sagt Neumann, dem Jan gr. Kohorst, Andreas Oer und Marcel Goslar fehlen werden.

Trotz des 4:3-Sieges am Wochenende gegen Vorwärts Nordhorn läuft es beim BVC II noch nicht perfekt. Neumann sah zum Teil haarsträubende Fehler. „Außerdem haben wir die Bälle einfach zu früh nach vorne geschlagen, anstatt das Spiel zu beruhigen.“ Am Freitag sollen seine Jungs es besser machen.

Falke Steinfeld – VfL Löningen. Löningens Coach Josef Buschemöhle hat ein Problem. Wegen der Ausfälle von Torsten Willen (Rotsperre), Jens Burke (Handverletzung) und Björn Bullermann (doppelter Außenbandriss im linken Sprunggelenk) stellt sich seine Elf von alleine auf. Deshalb ist er gezwungen, im Training Überzeugungsarbeit zu leisten, um die Spannung hochzuhalten. „Viele wissen, dass sie spielen werden.“ Die A-Junioren Steffen Lübbers, Sven Schwarte sowie Peter Triphaus aus der Reserve werden den Kader überdies ergänzen. „Vielleicht werde ich sie ins kalte Wasser werfen“, überlegt Buschemöhle.

Es wäre eine Feuertaufe. Denn die Falken lebten von ihrer Zweikampfstärke und Entschlossenheit, meint Buschemöhle, der einen defensiven Aufsteiger erwartet. „Steinfeld sucht seine Chance mit Kontern und bei Standardsituationen“, weiß er. Christian Arlinghaus und Hugues M’Bossa seien zudem starke Einzelspieler. Defensiv-Organisator Michael Arlinghaus fällt indes wegen einer Rotsperre aus: „Das wird Steinfeld wehtun“, meint Buschemöhle, der ein emotionales Spiel erwartet. Er fordert von seinem Team daher, dass es selbstbewusst auftritt – ohne aber pomadig zu spielen.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2210
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.