• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Vahrmann Zweispänner-Meister

22.05.2018

Varrelbusch /Falkenberg Otto Vahrmann vom Reit- und Fahrverein Essen hat am Pfingstsonntag auf der Anlage der Reit- und Fahrgemeinschaft Falkenberg in Varrelbusch die Kreismeisterschaft des Kreisreiterverbands Oldenburger-Münsterland der Zweispänner (Pferde) Klasse A gewonnen. Vahrmann verwies Arno Brünemeyer vom Reit- und Fahrverein Friesoythe auf den zweiten Platz. Die Bronzemedaille holte sich Ludger Nording vom gastgebenden Verein.

Den Kreismeistertitel der Zweispänner mit Ponys sicherte sich Bernhard Koldehoff vom Ponyclub Dinklage. Silber ging an Georg Berding vom Reit- und Fahrverein Lohne. Die Bronzemedaille erfuhr sich Erika Jansen vom Reit- und Fahrclub Thüle.

Die Kreismeisterschaften waren Teil des zweitägigen Turniers der RuFG Falkenberg. Heinrich Kemper aus Wettringen gewann die kombinierte Prüfung Klasse M (Pferde, Zweispänner). Die sicherte sich bei den Ponys Dirk Gehrmann aus Holdorf. Die Prüfung Einspänner Klasse A (Pferde) gewann Anja Brockfeld, Vörden. Bei den Ponys war es Eske Möller, Bekhausen. Bei den Einspänner Klasse M (Pferde) siegte Maria Nordmann aus Lohne und bei den Ponys Daniela Menke, Dielingen. Die Wertung der Vierspänner Klasse M (Ponys) holte sich überlegen Lokalmatador Jens Pieper.

Die Zuschauer bekamen bei besten äußeren Bedingungen an drei Tagen ausgezeichneten Fahrsport zu sehen. Anziehungspunkt war einmal mehr die Geländefahrt durch den Busch an der Straße Zum Flugplatz vor den Toren Cloppenburgs. Besonders die Hindernisse forderten das fahrerische Können.

Parcourschef Theo Bruns aus Lorup hatte einen anspruchsvollen Kurs gesetzt. Die Hindernisse waren aber gut zu fahren. Es gab keine größeren Probleme für die Gespannfahrer, und der Bautrupp musste nur selten bei den fünf Hindernissen eingreifen. Der „tiefe Sand“ forderte die Gespanne. Die schmalen Reifen der Kutschen schnitten in den lockeren staubigen Sand. Pferdestärken waren gefragt.

„Wir sind mit dem Turnierverlauf sehr zufrieden. Es ist alles bestens und problemlos auch Dank der vielen freiwilligen Helfer gelaufen. Auch die Fahrer waren sehr zufrieden“, resümierte der Vorsitzende des Reit- und Fahrgemeinschaft Falkenberg Jan Döpke, der gleichzeitig für die Zuschauer den fachlichen Kommentar übernommen hatte. Lob gab es auch vom Kreisreiterverband Oldenburger Münsterland durch dessen Vertreter Stefan Dreckmann. „Die RuFG Falkenberg war ein würdiger Veranstalter der Kreismeisterhaften’“, so Dreckmann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.