• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Young Rasta Dragons doppelt gefordert

13.10.2018

Vechta Zwei Spiele innerhalb von nur 24 Stunden stehen für die Young Rasta Dragons in der Jugend-Basketball-Bundesliga (U-16, JBBL) an. Am Samstag um 15.30 Uhr ist das Team von Hanno Stein auswärts im Derby bei der Baskets Akademie Weser-Ems/Oldenburger TB gefragt. Tags darauf bereits um 11 Uhr empfängt dann das Team die Auswahl der Uni Baskets Paderborn.

Die Ostwestfalen werden den überragenden Akteur des ersten Spieltages in ihrem Kader haben. Peter Hemschemeier (15), aktueller Junioren-Nationalspieler, erzielte beim 82:73 über die Oldenburger sagenhafte 55 Punkte. „Das ist gerade in einem knappen Spiel eine tolle Leistung. Da müssen wir als Team sehr auf der Hut sein, damit er nicht noch einmal so heiß läuft“, weiß Hanno Stein.

An die letzte Begegnung mit den Uni Baskets Paderborn haben die Rasta Dragons nur gute Erinnerungen. Im März gewannen sie das Hauptrundenfinale an der Pader und eroberten sich so das Heimrecht fürs später erfolgreich bestrittene 1/16-Finale.

Es bleibt abzuwarten, wie Vechta das erste Spiel verkraftet hat, denn dieses Duell am Samstag um 15.30 Uhr (Halle am Haarenufer) wird ebenso fordernd sein. Das Derby an der Hunte verspricht nicht nur regionale Rivalität sondern ist für die Rasta Dragons nach dem klaren Auftakterfolg über die BG Göttingen Youngsters (109:70) auch der nächste Gradmesser.

Hanno Stein: „Ich denke schon, dass wir eine ausgeglichenere Partie sehen könnten. Aber mein Team ist auch gut gerüstet und hat bewiesen, dass es im Falle von hundert Prozent an Konzentration auch schon guten Basketball spielen kann.“

Am ersten Spieltag, als die Oldenburger von Peter Hemschemeier praktisch abgeschossen wurden, hatten sie sich in einer engen Partie nicht auf einen Go-to-Guy verlassen müssen. Gleich vier Spieler der Baskets Akademie Weser-Ems/Oldenburger TB markierten mindestens 14 Punkte. Till Wagenfeld holte neben seinen 15 Zählern auch noch 17 Rebounds.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.