• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Young Rasta Dragons unterliegen erneut

08.11.2018

Vechta Zweites Spitzenspiel – zweite Niederlage. Die Young Rasta Dragons mussten in der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (NBBL, U-19) nach der Auswärtsniederlage bei Alba Berlin auch zu Hause gegen Spitzenreiter AB Baskets aus Berlin einstecken.

Diesmal verlor das Team von Head Coach David Gomez vor gut 120 Zuschauern in der Quakenbrücker Artland Arena mit 81:86 (18:23, 18:26, 27:11, 18:26). Schon in den Anfangsminuten dieses Duells zwischen dem neuformierten Vizemeister und dem ungeschlagenen Tabellenführer ging es hin und her. 7:0 gingen die Young Dragons in Führung, lagen danach mit 7:11 und 14:21 zurück – der geglückte Start war dahin.

Auch im zweiten Viertel liefen die Gastgeber den AB Baskets hinterher. 18 Turnover in Halbzeit eins, 21:28 Rebounds, eine Trefferquote von nur 33 Prozent – die Gastgeber zeigten sich mehr und mehr unterlegen. Zwischenzeitlich lagen die Niedersachsen mit 17 Punkten hinten (28:45) und gingen mit 36:49 in die Halbzeit.

Aus jener kamen die Gomez-Schützlinge wie ausgewechselt. Die Dragons spielten sich in einen wahren Rausch, holten den zweistelligen Rückstand auf und führten unter dem großen Jubel der mehr als 100 Fans an der Jahnstraße nach 30 Minuten mit 63:60 – die Partie war gedreht, zumindest vorübergehend.

Denn die AB Baskets bewiesen in kritischen Phasen eindrucksvoll, dass sie nicht umsonst an der Spitze der Hauptrundengruppe 1 stehen. Sie konnten der Partie eine weitere Wendung geben, widerstanden in der Crunch-Time praktisch allen Angriffen der Gastgeber und entführten schließlich zwei Punkte aus der Artland-Arena.

Trainer David Gomez: „Uns wurde heute einmal mehr zum Verhängnis, dass wir uns in der ersten Halbzeit einen hohen Rückstand eingefangen haben. Dass es dazu kommt, hat natürlich auch seine Gründe in der Doppelbelastung, welche die Spieler haben. Wenn du Samstagabends für Vechtas und Quakenbrücks Farmteams aufläufst, macht es das am Sonntag nicht leichter – gerade zum Ende hin. Auch fehlt es uns mangels Teamtrainings in der Offense nach wie vor an einer besseren Abstimmung. Aber: Ich sehe, dass die Jungs diese Herausforderung annehmen und sich in jedem Spiel als Wettkämpfer erweisen. Wir werden also, was das Spielerische angeht, noch Geduld haben müssen und die Mannschaft mit aller Ruhe weiter entwickeln. Es braucht einfach noch Zeit, mehr Trainings, mehr Spiele, bis wir den Ball so bewegen, bis wir den Team-Basketball spielen, den ich mir vorstelle. Und mit den Talenten, die wir im Team haben, werden wir eine gute Entwicklung nehmen. Was wir jetzt schon hinbekommen müssen, ist, dass wir zu Spielbeginn wacher sind.“

YRD: David Röll (5 Punkte), Radii Caisin (21/13 Rebounds/8 Assists/5 Steals), Jammal Schmedes (22), Fynn Aumann (18), Vincent Straßburg (3), Marvin Caspar Moeller (2), Nat Diallo (10/13 Rebounds), Aric Wessner, Max Christiansen, Raul Westerhaus und Luca Ladjyn.

Das nächste Spiel findet an diesem Sonntag um 13.30 Uhr bei den Piraten Hamburg statt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.