• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Rasta kehrt zurück in Erfolgsspur

21.11.2017

Vechta Die Basketballer Rasta Vechtas sind am Samstag eindrucksvoll in die Erfolgsspur zurückgekehrt: Auf die Niederlage in Crailsheim haben die Spieler des Erstliga-Absteigers einen klaren Heimsieg gegen die Niners Chemnitz folgen lassen. Der Tabellenzweite der ProA setzte sich im ausverkauften Rasta Dome mit 89:64 (57:22) durch. Bester Rasta-Akteur war ein Ex-Spieler der Chemnitzer: Chris Carter konnte 16 Punkte und sieben Assists verbuchen.

Die 3140 Zuschauer sahen am Samstag im ersten Viertel einen dominanten, treffsicheren und spielfreudigen Gastgeber. Die Vechtaer trafen gegen völlig überforderte Gäste nach Belieben, unter anderem sechs Dreier. Den ersten dieser „Threeballs“ versenkte Chris Carter in der dritten Minute zum 10:0. Nach gut fünf Minuten stand es 21:5, in der siebten Minute 25:7 für Rasta.

Die Gala der Vechtaer ging bis zur Halbzeitpause weiter, aber anschließend kamen die Gäste besser ins Spiel. Sie verkürzten deutlich, lagen nach einem 7:0-Lauf im Schlussviertel sogar nur noch 17 Punkte zurück. Für eine Wende reichte es allerdings nicht mehr. Rasta übernahm wieder das Kommando, und spätestens nachdem Robin Christen in der 35. Minute einen Dreier zum 79:56 getroffen hatte, war das Spiel zugunsten der Vechtaer entschieden. Coach Doug Spradley sprach nach Spielende von den zwei Gesichtern seiner Mannschaft. Mit Hälfte zwei sei er gar nicht zufrieden.