• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Erster Sieger steht vor Start fest

25.10.2017

Vechta Bevor es die ersten Gewinner gibt, steht schon der erste Sieger fest: Die Turnier-Gemeinschaft (TG) Vechta kann bereits vor Beginn des 15. Hallenchampionats einen Erfolg verbuchen. Mit 2049 Nennungen wurden die Zahlen der zurückliegenden Jahre übertroffen. „Das ist ein ungewöhnlich hohes Ergebnis“, freut sich Edeteilen Grambart aus der Pressestelle der TG. „Das bestätigt, dass wir einiges richtig gemacht haben.“

Zwar sind für die Veranstaltung, die an diesem Mittwoch beginnt und am Samstagabend endet, weniger Reiter (481) als 2016 (531) gemeldet, aber das liegt nicht zuletzt am Wegfall der Mannschafts-A-Klassen-Dressur. Und die, die kommen, wollen das Turnier im Oldenburger Pferdezentrum Vechta ausgiebig nutzen. Bringen sie doch 1902 Pferde mit, womit die Zahl des Vorjahres (1741) deutlich übertroffen wird.

Höhepunkt der Veranstaltung soll wieder der von den Öffentlichen Versicherungen Oldenburg präsentierte und mit 10 000 Euro dotierte Große Preis der Stadt Vechta werden. Er wird am Samstag ab 18.30 Uhr als Springprüfung Kl. S*** mit Stechen über die Bühne gehen. Und es ist gut möglich, dass am Ende wieder zwei Sieger zu ehren sind. Der Gewinner des Großen Preises und, wenn es sich denn nicht um die selbe Person handelt, der Sieger der 11. Champions Trophy.

Diese Wertung der Öffentlichen Versicherungen entscheidet jener Springreiter aus einem Verein des Oldenburger Verbandes für sich, der bei den Großen Preisen der Weser-Ems-Meisterschaften in Cloppenburg, des Landesturniers in Rastede und eben in Vechta insgesamt die meisten Punkte gesammelt hat.

Dass Titelverteidiger Jan Sprehe (Falkenberg) den Wanderpokal, eine wertvolle Bronze-Skulptur, am „Weiterwandern“ hindern kann, ist eher unwahrscheinlich. Schließlich liegt der Vorjahressieger, der für seinen Triumph ein Springhindernis erhielt, in der Wertung mit zehn Punkten schon 14 Zähler hinter dem Führenden Egbert Ostermann (RuFV Löningen-Böen-Bunnen). Ostermann war sowohl in Cloppenburg als auch in Rastede zweitbester Oldenburger Reiter und hat dafür jeweils zwölf Punkte kassiert.

Da es für den besten Oldenburger Reiter des Großen Preises von Vechta in der Champions Trophy-Wertung 15 Punkte gibt, dürften es auch die Zweitplatzierten – Weser-Ems-Meister Rolf Moormann (RV Ahlhorn) und Guido Klatte jr. (RG Klein Roscharden, beide 15 Punkte) – schwer haben, Ostermann noch abzufangen. Aber die beiden Spitzenreiter wollen den Spitzenreiter der Wertung auf jeden Fall ins Schwitzen bringen.

Den Kampf um die Trophäe dürften viele Zuschauer verfolgen, gilt doch laut Grambart erstmals in der Turniergeschichte an allen Tagen: Der Eintritt ist frei. Auf großes Interesse werden wohl auch wieder das Barrierespringen (S*) am Freitag ab 21 Uhr und das Mächtigkeitsspringen (S*) am Samstag ab 21.15 Uhr stoßen. Einen Pferdeanhänger gewinnt der Teilnehmer, der in beiden Springen insgesamt die meisten Punkte holt.

Der Gewinner dürfte dann in etwa so glücklich sein, wie es die Vertreter der TG Vechta bereits sind. Nicht nur das tolle Nennergebnis freut die Veranstalter: „Wir sind einfach froh, dass wir das Hallenchampionat seit 15 Jahren in den Hallen des Pferdezuchtverbandes austragen dürfen“, sagt Grambart.

Wie man als Teil des Veranstaltungsteams noch glücklicher werden kann, hatte vor einem Jahr Jasper Kools gezeigt. Der Springreiter ist zusammen mit Jan Wernke Sportlicher Leiter des Hallenchampionats, und hatte im Jahr 2016 höchstpersönlich den Großen Preis von Vechta gewonnen.

Kools ist aber auch in einer reichlich kuriosen Situation. Schließlich ist er mit dafür verantwortlich, dass das Turnier auch in diesem Jahr so attraktiv ist, dass zahlreiche Topreiter dabei sein wollen – und hat sich damit die Mission Titelverteidigung so schwer wie eben möglich gemacht.

Steffen Szepanski
Lokalsport
Redaktion Münsterland
Tel:
04471 9988 2810

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.