• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Verfolgerteams zeigen sich in Torlaune

23.10.2006

KREIS CLOPPENBURG Strücklingen verteidigt durch ein Unentschieden im Spitzenspiel gegen die Reserve des VfL Löningen die Tabellenführung.

von Dominik klausing KREIS CLOPPENBURG - Die Verfolger haben in der Fußball-Kreisliga am Wochenende Zeichen gesetzt. Höltinghausen, Essen sowie Thüle fertigten ihre Gegner klar und deutlich mit 6:0 ab. Dagegen trennte sich Spitzenreiter SV Strücklingen vom Tabellenzweiten VfL Löningen II 1:1.

SV EvenkampSV Peheim 1:2 (0:1). Ein hochverdienter Sieg für die Gäste. Bereits in der ersten Hälfte hätten die Peheimer für klare Verhältnisse sorgen können. Obwohl auch durchaus eine 5:0-Pausenführung drin gewesen wäre, gingen die Peheimer aber lediglich mit einem Tor Vorsprung durch Jan Einhaus (25.) in die Kabine. Nach etlichen Umstellungen kamen die Hausherren nach dem Seitenwechsel besser ins Spiel. Benno Thien sorgte per Konter jedoch für die Vorentscheidung zu Gunsten Peheims (75.). Nachdem Schiedsrichter Grave in der Schlussphase Jan Einhaus mit der Ampelkarte wegen unsportlichen Verhaltens des Feldes verwiesen hatte, betrieb Jens Willen Ergebniskosmetik und verkürzte auf 1:2 (90.).

Tore: 0:1 Einhaus (25.), 0:2 Thien (75.), 1:2 Willen (90.).

SR: Grave (Varrelbusch); SRA: Ellmann, Ellmann.

VfL Löningen – SV Strücklingen 1:1 (1:1). In einer kampfbetonten Partie brachte Holger Lampe die Löninger Reserve verdient nach 17 Minuten in Front. In der Folgezeit ließen die Hausherren aber die letzte Konsequenz im Abschluss vermissen und verpassten eine höhere Führung. Besser machten es die Gäste, die mit ihrer ersten richtigen Torchance durch Spielertrainer Markus Stern ausglichen (32.). Nach dem Seitenwechsel verflachte das Spiel, und die Hausherren verlegten sich aufs Kontern. Erst in den letzten zehn Minuten nahm die Partie Fahrt auf. Die Strücklinger Schlussoffensive blieb aber unbelohnt.

Tore: 1:0 Lampe (17.), 1:1 Stern (32.).

SR: Hohnhorst (Sevelten); SRA: Wehage, Willenborg.

SF SeveltenSV Altenoythe 4:1 (1:1). Die Sportfreunde brauchten eine Weile, um in die Partie zu kommen und wachten erst nach dem Gegentor durch Stefan Dumstorff (18.) auf. Die Belohnung folgte eine Viertelstunde später durch Iwan Donghausers Ausgleichstreffer. Auch nach dem Platzverweis gegen Josef Banemann, der die Rote Karte wegen einer Tätlichkeit sah (64.), hielten die Gäste gut mit. Die Sevelter nutzten ihre Chancen jedoch kaltschnäuzig und legten nach.

Tore: 0:1 Dumstorff (18.), 1:1 Donkhauser (32.), 2:1 Schumacher (61.), 3:1 Strauch (78.), 4:1 Künnen (90.).

SR: Siemer (Höltinghausen); SRA: Menke, Wördemann.

SV ThüleFC Sedelsberg 6:0 (0:0). Die Hausherren dominierten die Partie, mussten aber lange auf ein Erfolgserlebnis warten. Nachdem das Gästetor in der ersten Halbzeit noch wie vernagelt gewesen war, überwand Thüles Spielertrainer Marcus Piehl den „bärenstarken“ FC-Keeper Frank Hinrichs (58.), kurz nachdem Sven Dultmeyer sein Team durch seinen Platzverweis geschwächt hatte (57.). Wie im Rausch spielend, legten die Hausherren zum auch in der Höhe verdienten 6:0-Endstand nach.

Tore: 1:0 Piehl (58.), 2:0 Volk (74.), 3:0 Bock (79.), 4:0, 5:0 Elberfeld (81., 87.), 6:0 Perk (90.).

SR: Meinerling (Barßel); SRA: Kramer, Hartung.

BV NeuscharrelBV Essen 0:6 (0:3). Die Hausherren erwischten einen guten Start, konnten ihre anfängliche Überlegenheit aber nicht in Zählbares ummünzen. Essens Frank Bruns machte es besser und eröffnete das Schützenfest (29., 39.). Neuscharrel brach immer mehr auseinander und ließ die klar dominierenden Gäste nach Belieben kombinieren. Bereits zur Halbzeit war der Drops nach dem 3:0 durch Ingo Kettmann (44.) gelutscht. Im zweiten Durchgang nahmen die Gäste dann ein wenig Tempo raus, hätten aber noch wesentlich mehr Tore erzielen können, als die drei, die David Eckelmann (49.), Fabian Renner (87.) und Andreas Thobe erzielt hatten. Die desolat auftretenden Hausherren verschossen zu allem Überfluss durch Stammermann auch noch einen Elfmeter (65.).

Tore: 0:1, 0:2 Bruns (29., 39.), 0:3 Kettmann (44.), 0:4 Eckelmann (49.), 0:5 Renner (87.), 0:6 Thobe (90.).

SR: Stoyke (Elisabethfehn); SRA: Schell, Afke.

BW GalgenmoorSV Bethen 2:1 (1:1). Die Hausherren bestimmten die erste halbe Stunde klar. Dennoch gingen die Gäste durch Florian Quaing, der sich rechtzeitig von seinem Gegenspieler löste und so die Abseitsfalle überlistete, in Front (40.). Die Freude der Gäste währte allerdings nicht lange, da Christoph Fennen Bethens Keeper Udo Schene nur fünf Minuten später per Lupfer überwand. Nach dem Pausentee rissen die Blau-Weißen die Partie an sich und ließen keine Zweifel, wer Herr im Hause war. Nur mit dem Toreschießen wollte es nicht so recht klappen: Spielertrainer Gerrit Bornemann sorgte fünf Minuten vor Schluss aber doch noch für den hochverdienten 2:1-Endstand.

Tore: 0:1 Quaing (40.), 1:1 Fennen (45.), 2:1 Bornemann (85.).

SR: Meyer (Nikolausdorf); SRA: Pleye, Klausing.

SV HöltinghausenFC Lastrup 6:0 (5:0). Die Heimelf spielte wie entfesselt auf und machte bereits zu Pause alles klar. Die hoffnungslos unterlegenen Gäste mussten bereits nach acht Minuten den ersten Gegentreffer wegstecken. Doch es kam noch wesentlich schlimmer: Stephan Soyka (18.), Dirk Lanfermann (29., 31.) und Philipp Wendeln (34.) krönten die formidable Darbietung der Elf von Coach Leo Wieborg. Mit dem klaren 5:0-Pausenstand im Rücken, nahmen die Höltinghauser im zweiten Durchgang ein paar Gänge raus, ohne aber auch nur ein Fünkchen der Kontrolle über die Partie zu verlieren. Auch ein weiteres Tor ließen die Gastgeber folgen: Christoph Holzenkamp sorgte für den auch in der Höhe verdienten 6:0-Endstand.

Tore: 1:0 Robke (8,), 2:0 Soyka (18.), 3:0, 4:0 Lanfermann (29., 31.), 5:0 Wendeln (34.), 6:0 Holzenkamp (70.).

SR: Frilling (Lohne); SRA: Meyer, Weldemann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.