• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Verwirrung um Joe Yankson

22.01.2009

[ /VORSPAUTOR][AUTOR] Beim Fußball-Regionalligisten BV Cloppenburg herrscht mitten in der Vorbereitung auf die Restspielzeit Verwirrung. Publikumsliebling Joe Yankson ist derzeit vom Training freigestellt. So hieß es jedenfalls gestern aus seinem Umfeld.

„Dazu werde ich nichts sagen“, gab sich Cloppenburgs Sportlicher Leiter Alo Weusthof ungewohnt wortkarg. Yankson hatte vergangene Woche den Trainingsauftakt verpasst und wurde weder beim Urlaubsbörse-Cup am Freitag noch beim Testspiel am Sonnabend in Galgenmoor gegen Altona 93 gesichtet. Am Wochenanfang kehrte er nach Cloppenburg zurück.

Nach NWZ-Informationen war Yanksons Sohn während des Aufenthaltes in Ghana erkrankt und ins Krankenhaus eingeliefert worden. Tags vor dem BVC-Start meldete Yankson sich telefonisch bei Weusthof, um die verspätete Rückkehr mitzuteilen. „Das ist mein Kenntnisstand. Alles andere ist Sache der Trainer“, sagte BVC-Vizepräsident Bernhard Dorissen dazu.

Nach Aussage von BVC-Trainer Jörg-Uwe Klütz informierte Yankson Weusthof erst am Tag des Trainingsauftakts telefonisch über seine verspätete Rückkehr aus Afrika. „Vorher hat er sich nicht gemeldet. So geht das nicht. Freigestellt ist Joe aber nicht. Da er sich nicht gut fühlte, habe ich ihn zum Arzt geschickt. Jetzt ist er krank geschrieben.“ Dem Vernehmen nach vermuten die BVC-Verantwortlichen, dass Yankson ein nicht angekündigtes Probetraining absolviert haben soll. Yankson steht noch immer bei den Scheichs in Abu Dhabi auf dem Zettel.

Glück im Unglück hatte Andre Breitenreiter. Der Routinier war beim 2:2 im Test gegen Altona verletzt ausgewechselt worden. „Es ist eine Außenbandprellung. Er wird bald wieder ins Training einsteigen“, sagte Weusthof.

Derweil gibt es in Sachen Verstärkungen nichts Neues. In den Tests am Freitag (19 Uhr) beim FC Lastrup und tags darauf beim SV Nortrup (14 Uhr) könnten aber einige Kandidaten vorspielen.

Unterdessen verwies Dorissen Gerüchte über ausstehende Gehälter ins Reich der Fabel. „Da ist nichts dran. Die Dezember-Gehälter gehen diese Woche raus. Das weiß jeder und ist ganz normal.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.