• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

VfL geht ohne Olewicki in schwere Rückserie

13.02.2014

Cloppenburg Die U-17-Fußballer vom BV Cloppenburg spielten eine wechselhafte Hinrunde. Durch den Ausfall mehrerer Leistungsträger gerieten die Cloppenburger im Titelrennen der Landesliga ein wenig ins Hintertreffen. Zudem gab es einen Trainerwechsel – Daniel Nolan ging, dafür sprang zuerst Philip Alexander Scholz ein, ehe Alexander Wieborg interimsmäßig übernahm. Neuer Chefcoach ist seit Beginn der Vorbereitung Servet Zeyrek (die NWZ berichtete). Wieborg fungiert aber weiterhin als Co-Trainer. Der Kader von Zeyrek beträgt 19 Spieler. Sommer-Neuzugang Conor Gnerlich ist nicht mehr darunter. Er bat darum, den BVC in Richtung Brinkumer SV zu verlassen. Trotzdem hat die U-17 das Ziel Meisterschaft noch nicht aus den Augen verloren, obwohl der Abstand auf Spitzenreiter Olympia Laxten neun Punkte beträgt.

Beim Bezirksligisten SG Emstek/Höltinghausen hat es in der Winterpause derweil nur auf der Trainerbank eine personelle Änderung gegeben. Dirk Backhaus trat die Nachfolge von Hartmut Schreiber an. Ob sein Spieler Thomas Meyer bereits zu Rückrundenbeginn mitmischen kann ist fraglich. Meyer hatte sich während der Hallenvorrunde einen Armbruch zugezogen. Angesichts der Enge in der Tabellen zwischen Mittelfeld und Abstiegszone, hofft Backhaus darauf, dass seine Mannschaft gut aus den Startlöchern kommt. „Ein guter Start ist eminent wichtig, um einen Puffer zur Abstiegszone zu haben“, sagt er.

Ligakonkurrent Hansa Friesoythe stieg am 23. Januar in die Vorbereitung ein. Das Ziel von Friesoythe ist klar . „Wir wollen unsere Tabellenführung verteidigen und in die Landesliga aufsteigen“, sagt Hansas Trainer Carsten Stammermann. Der DFB-Stützpunkttrainer weiß aber, dass die Rückrunde kein Selbstgänger wird. „Wir sind mit unseren Verfolgern Heidkrug und Ohmstede fast gleichauf“, so Stammermann.

Durch die Rückkehr des wiedergenesenen Paul-Luca Kramer hat Liganeuling FC Lastrup eine wichtige Alternative mehr im Kader. Bedenkt man, dass die Lastruper noch zwei Nachholspiele haben, kann Trainer Hans Lückmann mit Platz neun und 15 Punkten gut leben. „Wenn wir erneut 15 Punkte holen, sollte es uns gelingen, die Klasse zu halten“, meint er.

Beim VfL Löningen lautet das Ziel, so viele Punkte wie möglich gegen den Abstieg zu holen. Im Kader von Coach Andre Lückmann hat es zwei Änderungen gegeben. Jonas Niemann ist zurück zu seinem Heimatverein SV Bunnen gegangen. Darüber hinaus ist Ben Meyer nach Lindern gewechselt. Externe Neuzugänge gibt es nicht. Bei Engpässen müssen Spieler aus der Reserve aushelfen. „Wir haben mit der zweiten B-Jugend einen guten Unterbau“, freut sich Lückmann, der mit dem dortigen Trainer Manfred Weber sehr gut auskommt. Lückmann muss derweil auf unbestimmte Zeit auf Jonas Olewicki verzichten muss. „Er hat sich einen Kreuzbandriss zugezogen und ist bereits operiert worden“, so Lückmann.  

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.