• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

VfL-Läufer buchen DM-Normen

24.05.2017

Löningen Große Erfolge für die Läufer des VfL Löningen. So buchten Alissa Lange und Anne Spickhoff früh die Tickets für Deutsche Meisterschaften der Altersklassen.

Lange startete im Rahmen der Berliner/Brandenburgischen Meisterschaften in Berlin über 1500-m-Hindernis. Mit 5:13,72 Minuten gewann sie das Rennen und wird bei der DM der U-18 starten, die vom 4. bis 6. August in Ulm stattfindet. Spickhoff startete in Karlsruhe über 1500 m. Im schnellsten Zeitlauf der Frauen lief sie 4:38,45 Minuten. Damit unterbot sie deutlich die Norm der DM der Altersklasse U-23, die am 17. und 18 Juni in Leverkusen stattfindet.

Mit lediglich neun Teilnehmern war der VfL Löningen bei den Bezirksmeisterschaften der Männer und Frauen und der U-18- und U-20-Altersklassen in Oldenburg am Start, da es kurzfristig noch drei Absagen gab. Zwei Titel sowie einige Top-Drei-Platzierungen lautete die Bilanz.

Höhepunkt aus VfL-Sicht war der 1500-m-Lauf mit Alissa Lange und Annasophie Drees, die bereits hier auf einige der besten Nachwuchs-Mittelstrecklerinnen aus Niedersachsen trafen. Ann-Christin Opitz (SC Melle) übernahm sofort die Führung, ihr folgten fünf Läuferinnen. Kurz vor der 800-m-Markierung, die nach 2:31 Minuten passiert wurde, setzten sich Lange und Drees einige Meter ab. Eingangs der letzten Runde übernahm Lange die Spitze und lief sofort einen kleinen Vorsprung heraus, den sie bis ins Ziel brachte und mit 4:42,11 Minuten ihre Bestzeit um mehr als sieben Sekunden verbesserte. Dank eines starken Endspurtes lief Annasophie Drees auf Platz vier und steigerte mit 4:50,04 Minuten ihre Bestzeit um neun Sekunden. Damit lösten beide eindrucksvoll die Tickets für die DM in Ulm über 1500 m, auch wenn sie dann wohl eher über 1500-m-Hindernis beziehungsweise die 3000 m an den Start gehen werden.

Einen weiteren Bezirksmeister-Titel gab es für den VfL durch Lars Spickhoff (U-20). Mit 4:12,78 Minuten holte er seinen ersten Bezirkstitel im VfL-Trikot. Auch wenn zur DM-Norm noch ein paar Sekunden fehlen, so zeigte er sich im Ziel zufrieden. Zwei Tage zuvor musste er noch seine Sportabitur-Prüfung absolvieren, so dass ihm in der Schlussphase des Rennens die letzten Körner fehlten.

Einen „Abstecher“ auf die 400-m-Distanz nutzen die Mittelstreckler Anne Spickhoff, Erik und Falk Siemer. Spickhoff wurde mit 62,09 Sekunden Zweite bei den Frauen. Erik Siemer benötige als Vierter 53,63 Sekunden, gefolgt von seinem Cousin Falk, der nach 53,88 Sekunden Fünfter wurde.

Henrieke Block (U-18) steigerte sich im Speerwurf auf 36,35 m und wurde mit Platz zwei belohnt. Über 100-m- Hürden lief sie als Dritte nach 16,32 Sekunden ins Ziel. Für beide Disziplinen qualifizierte sie sich für die Landesmeisterschaften in gut drei Wochen. Im Weitsprung kam sie nicht über 4,51 m hinaus (Platz 15). Dieser Wettkampf „kollidierte“ mit der Vorbereitung auf den Hürdenlauf.

Celina Sill (W-15) startete bei der U-18. In ihrem 100-m-Vorlauf wurde sie wegen eines Fehlstarts disqualifiziert. Später lief sie in ihrem 200-m-Zeitlauf 28,51 Sekunden und wurde Elfte.

Max Imsiecke (U-20) verbesserte seine Bestleistung im Diskuswurf auf 21,34 m und wurde Vize-Bezirksmeister. Im Hochsprung platzierte er sich mit 1,45 m auf Rang vier.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.