• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

VfL Löningen bricht nach der Pause regelrecht ein

24.09.2015

LÖningen Die Bezirksliga- Basketballer des VfL Löningen sind mit einer 58:83-Niederlage beim VfL Nordhorn in die Saison 2015/16 gestartet. Bis zur Halbzeit konnten die Gäste noch mithalten (37:40), danach ging ihnen die Puste aus.

Löningen musste im Vorfeld zwei Abgänge mit den Leistungsträgern Lennart Witte und Florian Hollmann hinnehmen und füllte seinen Kader mit jungen Talenten wie etwa mit Leon Ostermann auf. Nachdem der VfL Löningen als Aufsteiger in der vergangenen Saison Dritter geworden war, hat sich die Mannschaft für diese Saison auch viel vorgenommen.

Beim Saisonstart fehlten außer den beiden Abgängen auch noch VfL-Spielmacher Justus Krause, der die komplette Hinrunde ausfällt, weil er für drei Monate in Südafrika weilt. Außerdem fehlte Trainer Guido Thöle an der Seitenlinie, so dass der erfahrenste Spieler Ansgar Behne das Coaching in diesem Spiel übernahm.

Die Partie begann hektisch und zerfahren, glücklicherweise aus Sicht der Gäste auf beiden Seiten. Es fehlte die Struktur im Spiel, was der nur kurzen Vorbereitungszeit geschuldet war. Wille und Einstellung stimmten im jungen VfL-Team, das nach einer ausgeglichenen Partie zur Pause mit 37:40 knapp zurücklag.

Nach dem Seitenwechsel lief bei Löningen gar nichts mehr. Zu viele Turnover durch Fehlpässe entstanden, die Nordhorn dankend zu leichten Fast-Break-Punkten nutzte. Die Gäste fanden kein Mittel gegen die 3:2-Zonen-Verteidigung der Hausherren, und die Überlegenheit an den Brettern konnte weder offensiv noch bei den Rebounds genutzt werden. Hinz kamen Schwächen beim Freiwurf, so dass es eine deutliche 58:83-Niederlage gab. Erfreulich war lediglich die gute Schiedsrichterleistung.

Nun hat die Mannschaft drei Wochen Zeit, intensiv an den Defiziten zu arbeiten. Erst am 10. Oktober steht beim Osnabrücker TB II das nächste Punktspiel an.

VfL: Jonas Breher (16 Punkte), Hannes Kalvelage (13), Nils Drees (9), Holger Nordmann (6), Joop Hömmen (6), Leon Ostermann (4), Max Schmücker (4), Daniel Ortmann, Andre Bölke.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.