• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

VfL Löningen findet in Erfolgsspur zurück

20.03.2013

Löningen Der VfL Löningen stoppte die Negativserie in der Basketball-Bezirksklasse. Mit 78:65 gelang gegen den Osnabrücker TB II ein überzeugender Heimerfolg.

Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge hatte der VfL Löningen mit dem Osnabrücker TB II die bislang wohl stärkste Rückrundenmannschaft zu Gast. Dennoch wollten die diesmal von Guido Thöle für den selbst aktiven Ansgar Behne gecoachten Hausherren zurück in die Erfolgsspur. Was sich dabei im Hinspiel vor zwei Wochen schon angedeutet hatte, setzte sich diesmal fort. Es entwickelte sich wiederum eine sehr intensive und umkämpfte Partie, die die beiden Unparteiischen Jürgen Biemann und Werner Zimmermann aus Quakenbrück gut im Griff hatten.

Der bessere Start ins Spiel war den Gästen vorbehalten. Immer wieder konnten sie erfolgreich am Korb abschließen. Auf Löninger Seite konnte zu diesem Zeitpunkt nur Nils Drees punkten, so dass der VfL schnell 6:12 hinten lag. Durch die Einwechslungen von Daniel Ortmann und Achim Roth wurde das Löninger Spiel variabler. Auch die Verteidigung griff nun besser zu, so dass Löningen mit der ersten Führung (16:15) das erste Viertel beendete.

Das zweite Viertel begann Löningen mit erfolgreichen Würfen von Außen. Dank der beiden Dreierwürfe von Ortmann und Lennart Witte setzte sich der Gastgeber auf 24:17 ab. Einige schöne Schnellangriffe und eine ordentliche Verteidigung brachten wenig später sogar eine zweistellige Führung. Der OTB ließ sich aber nicht abschütteln. Ein mit der Pausensirene verwandelter Wurf von Kai Kötter sorgte für die 39:28-Führung des VfL.

Eine kurze Schwächephase der Gastgeber nutzten die Gäste Mitte des dritten Viertels eiskalt aus und machten aus dem 39:48 in nur zwei Minuten ein 45:48. Die Löninger hatten die Kontrolle verloren und verzettelten sich immer wieder in Einzelaktionen. Die fällige Auszeit brachte das Team wieder in die Spur. Mit einem 53:47 ging es ins abschließende Viertel.

Durch einen 11:3-Lauf zu Beginn des Schlussviertels setzte sich der VfL deutlicher ab (64:50). Die Gäste konterten zwar mit einem 7:1-Lauf zum 57:65, aber der VfL Löningen spielte in der Folgezeit über seine Routiniers Nordmann und Behne und konnte so dem letzten Aufbäumen des OTB II erfolgreich trotzen.

Am Ende stand ein verdienter 78:65-Erfolg für den Tabellensechsten, bei dem vor allem die mannschaftliche Geschlossenheit hervorzuheben ist: Sieben Spieler erzielten mehr als sieben Punkte.

VfL: Drees (8), Schröder, Krause (9) Nordmann (13), Blankmann (13), Boklage, Witte (14/1 Dreier), Roth (12), Ortmann (7/1), Behne, Kötter (2).

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.