• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

B-JUNIOREN: VfL Löningen gewinnt Meisterschaft

09.06.2009

KREIS CLOPPENBURG Die B-Junioren-Fußballer des VfL Löningen haben die Meisterschaft in der Tasche. Die Elf von Trainer Egbert Schrand sicherte sich am Sonnabend mit einem 4:1-Erfolg beim VfB Oldenburg II den ersten Platz in der Bezirksliga. Ligakonkurrent BV Garrel hat derweil nach dem 8:2-Heimerfolg gegen den TuS Ofen noch alle Chancen auf den Klassenerhalt. Das Rosenboom-Team gastiert am kommenden Sonnabend beim VfL Wildeshausen.

VfB Oldenburg II - VfL Löningen 1:4 (1:2). In den ersten 20 Minuten waren die Oldenburger die tonangebende Mannschaft. Folgerichtig gingen die Hausherren mit 1:0 in Front (20.). Die Löninger ließen die Köpfe nicht hängen und drängten auf den Ausgleich. Jan Niemann markierte nach einer tollen Vorlage von Andre Schrandt das 1:1. Der VfL wurde immer stärker und erspielte sich gute Möglichkeiten. Eine davon nutzte Hendrik Hoormann zum 2:1-Halbzeitstand.

Kurz nach Wiederbeginn hatte der VfL Löningen Glück, als ein Oldenburger Angreifer den Ball an den Außenpfosten setzte (42.). Im Anschluss übernahm Löningen das Kommando. Niklas Gehlenborg sorgte mit seinem Treffer zum 3:1 für die Entscheidung (46.). Für Löningens vierten Treffer zeichnete Andre Schrandt verantwortlich (55.). Nach dem Schlusspfiff kannte der Jubel auf Löninger Seite keine Grenzen mehr.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Löningens Coach Egbert Schrand lobte seine Mannschaft. „Jeder hat alles gegeben, und der Gewinn der Meisterschaft war nur möglich, weil wir als Einheit überzeugt haben.“

BV Garrel - TuS Ofen 8:2 (3:1). Die Garreler gaben in der ersten Halbzeit mächtig Gas und schossen sich dank der Tore David Nienabers (2) sowie eines Ofener Eigentores eine 3:1-Halbzeitführung heraus. In der zweiten Halbzeit ließen die Garreler nicht locker. David Nienaber entwickelte sich mit seinem zweiten Doppelpack zu einem Schreckgespenst für Ofens Abwehr. Ali Basbürboga (2) und Talha Kosal trugen sich ebenfalls in die Torschützenliste ein. „Dank unserer guten Leistung und der Schützenhilfe der SG Bevern/Essen sowie der BVC-Reserve können wir den Klassenerhalt noch aus eigener Kraft schaffen“, freute sich Garrels Trainer Jürgen Rosenboom nach Spielende.

BV Cloppenburg II - VfL Wildeshausen 4:0 (2:0). Cloppenburgs Reserve hatte Wildeshausen im ersten Durchgang im Griff: Schon in der 13. Minute brachte Muhammed Alakus die Hausherren in Front. Kurz vor der Pause erzielte Lukas Berndmeyer das 2:0 (36.).

Eine knappe halbe Stunde nach dem Seitenwechsel traf Muhammed Alakus zum 3:0. Kurze Zeit später machte Tom Walter den 4:0-Endstand perfekt (70.). Bester BVC-Akteur war Daniel Knuth.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.