• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

VfL Löningen hält Lauerstellung weiter aufrecht

17.04.2013

Vörden /Löningen Vor dem letzten Spieltag in der Bezirksklasse haben noch vier Basketball-Mannschaften Chancen auf den Aufstieg. Der VfL Löningen gehört dazu.

Nach dem 81:67 (37:32)-Erfolg beim TV Vörden bleiben die Basketballer des VfL Löningen weiter im Rennen um die Meisterschaft in der Bezirksklasse und damit den Aufstieg in die Bezirksliga. Allerdings ist der Tabellenvierte – ein Heimsieg im letzten Saisonspiel diesen Sonnabend (Beginn: 19 Uhr) gegen SF Oesede vorausgesetzt – dabei auf Schützenhilfe aus Bramsche und Quakenbrück angewiesen.

Die beiden Führenden Hagener SV III (in Quakenbrück) und BW Hollage (gegen Bramsche) müssten verlieren, damit der VfL noch an die Spitze gelangen kann. Verliert nur eine der beiden Mannschaften, reicht Löningen ein Erfolg, um Zweiter zu werden und den damit verbundenen Aufstieg packen zu können.

In Vörden setzte der VfL sich nach einem 4:6-Rückstand dank eines 20:4-Laufs bis zum Ende des ersten Viertels zwar schnell deutlich auf 24:10 ab, doch verpassten es die Gäste, nachzulegen. Der TV Vörden erarbeitete sich im zweiten Abschnitt leichte Vorteile und verkürzte bis zur Halbzeit auf 32:37.

Auch nach der Pause brauchte der VfL, dessen Coach Ansgar Behne auf den angeschlagenen Nils Drees verzichtete, einige Zeit, um wieder wach zu werden. So gelang den Hausherren zunächst schnell der Ausgleich zum 39:39. In der Folge besann sich Löningen aber wieder auf seine Stärken, brachte den Ball häufiger in Brettnähe, setzte sich auf 56:50 ab, ehe nach einem Foulpfiff zwei technische Fouls gegen Vörden verhängt wurden. Die Gäste nutzen fünf von sechs anstehenden Freiwürfen, zogen auf 61:50 davon und gingen mit einem 63:52 in das Schlussviertel.

Hier startete der VfL besser und führte mit 72:57. Vörden konterte zwar noch einmal zum 63:72, doch Löningen war nicht mehr zu stoppen. Sieben aufeinander folgende Punkte der Löninger entschieden das Spiel, das Löningen mit 81:67 gewann.

VfL: Witte (16/3 Dreier), Ortmann (12), Nordmann (13), Blankmann (9), Roth (13), Schröder (5), Krause (2), Breher (4), Hömmen (7), Hagen, Kötter.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.