• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

VfL Löningen ist stolz auf die zweiten Titelkämpfe

08.03.2014

Löningen Womit kann einem Veranstalter das beste Kompliment gemacht werden? In dem er – hier der VfL Löningen – erneut gebeten wird, eine Meisterschaft auszurichten. „Ich hatte keine Bedenken, den VfL Löningen zu bitten, die Crosslaufmeisterschaften 2014 auszurichten. Und ich bin jetzt bereits wie schon im Jahr 2011 überaus zufrieden“, sagte Rita Girschikofsky, Vorsitzende des Niedersächsischen Leichtathletik-Verbandes, auf der Pressekonferenz einen Tag vor den Deutschen Meisterschaften.

Dort erlebte man ausschließlich zufriedene Gesichter, als Andreas Menz, der an diesem Sonnabend auch die Moderation der Läufe, die um 9.15 Uhr mit vier Läufen zu Regionalmeisterschaften beginnen, übernehmen wird. Hierzu gingen 220 Meldungen ein, darunter auch von Verbänden außerhalb der Region. „Ich freue mich, dass der Nachwuchs anlässlich einer Deutsche Meisterschaft sich präsentieren kann. Das ist sicherlich die richtige Motivation für kommende Talente“, betonte Girschikofsky.

Insgesamt 1330 Teilnehmer haben für die Titelkämpfe, die um 10.15 Uhr beginnen werden, gemeldet. „Ich habe nicht geglaubt, dass wir die Meisterschaft nochmals ausrichten dürfen. Da müssen wir 2011 viel richtig und gut gemacht haben“, freute sich Stefan Beumker, Vorsitzender des VfL Löningen, der als Angestellter der Stadt extra zwei Tage Urlaub nahm, um in der heißen Phase noch besser helfen zu können.

Sein Chef, Bürgermeister Thomas Städtler, brachte es auf einen einfachen Nenner: „Wir sind zwar mit 14000 Einwohnern eine eher kleine Stadt. Aber in der steckt eine ganze Menge drin.“ Das beweist auch der VfL Löningen, mit seinen 2300 Mitgliedern größter Verein im Landkreis Cloppenburg. So wurden erneut mehr als 120 Helfer aus dem Verein für diese Meisterschaft gewonnen. Und mit den Erfahrungen aus dem Jahr 2011 lief die Vorbereitung derart gut, dass der Landesverband nur zu einer Sitzung in Löningen weilte. „Der VfL hat alles allein gesteppt“, lobte Girschikofsky besonders das Team um Organisationsleiter Armin Beyer.

Der war äußerst entspannt. „2011 hat uns sehr geholfen. Wir wussten, wo wir antreiben, anfragen oder animieren mussten, dann kam die Maschine wieder sehr gut in Schwung“, sagte Beyer, empfahl aber, möglichst früh anzureisen. Denn ein Problem sei nicht zu beheben gewesen. „Wer auf einen Parkplatz verzichten kann, sollte mit dem Fahrrad kommen oder einen kleinen Fußmarsch einplanen“, sagte Beyer. Denn das direkte Gelände um den Veranstaltungsort ist abgesperrt.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.