• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball-Bezirksliga: VfL Löningen macht Rückstände dreimal wieder wett

13.05.2013

Löningen /Höltinghausen Der Fußball-Bezirksligist VfL Löningen steigerte sich nach der Pause. Dem schwach spielenden SV Höltinghausen half ein frühes Tor in Lüsche nicht.

VfL Löningen - SV Holdorf 3:3 (1:1). Eine gewaltige Steigerung nach der Pause und große Nervenstärke benötigte der VfL Löningen, um einen verdienten Punkt einzufahren. Dabei gelang es der Mannschaft von Trainer Matthias Risse dreimal, einen Rückstand auszugleichen.

Aber im ersten Abschnitt enttäuschte Löningen, das sich viele Fehlpässe leistete und Torjäger Florian Staerk unbedrängt in aller Ruhe das 1:0 erzielen ließ (7.). Das 1:1 entsprang einer Einzelleistung, als sich Artur Janzen durchtankte und traf (40.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Löningen steigerte sich nach der Pause, das Abwehrverhalten wurde besser und die Angriffsversuche konstruktiver. Dennoch hieß es 1:2, weil David Chelkowski einen Freistoß an der nicht üppig genug aufgestellten Mauer vorbei ins Tor zirkelte (53.).

Aber Matthias Bögershausen gelang auf Vorarbeit von Hendrik Hoormann das 2:2 (59.), ehe sich Löningens Chancen häuften. Aber nach einer Unaufmerksamkeit konnte Benjamin Decker allein auf Torwart Burke zulaufen und ihn zum 3:2 tunneln (85.).

Aber auf VfL-Torjäger Janzen war Verlass. Nach zwei abgeblockten Schussversuchen landete der Ball bei ihm, und der Torjäger traf aus Nahdistanz zum 3:3 (90+1).

Tore: 0:1 Staerk (7.), 1:1 Janzen (40.), 1:2 Chelkowski (53.), 2:2 Bögershausen (59.), 2:3 Decker (85.), 3:3 Janzen (90+1).

VfL: Burke - Wienken, Stagge, Schrand, Kurkowska, Reinert, Bögershausen, Schütz (46. Risse), Janzen, Hoormann (86. Schrandt), Schmitz (46. Hanneken).

Schiedsrichter: Tobias Stobbe (Bramsche).

BW Lüsche - SV Höltinghausen 3:2 (2:2). Gar nicht zufrieden war Höltinghausens Trainer Ralf Böhmer mit seinem Team. „In der ersten Halbzeit haben wir noch einigermaßen mitgehalten, aber im zweiten Abschnitt kam viel zu wenig“, kritisierte Böhmer, der den Sieg Lüsches, auch wenn er spät zustande kam, als gerecht ansah.

Zunächst lief alles wunschgemäß für den Gast. Ein Abwehrspieler bei Lüsche rutschte aus, Christoph Holzenkamp hatte freie Bahn und jagte den Ball aus 20 Metern in den Winkel (2.). Chancen für Tobias Sieverding (7.) und Christoph Cebulla (10.) folgten, Torwart Henning Reichenbach bewahrte sein Team vor einem höheren Rückstand.

Allmählich drehte sich die Partie. Lüsche bekam zu viel Platz für seine Kombinationen, wie Böhmer bemängelte, und in der 38. Minute folgte die Strafe. Torsten Brak spazierte in der Mitte durch, umspielte SVH-Torwart Andreas Eckhoff und glich aus. Vom Mittelanstoß weg landete der Ball bei Holzenkamp, der für Niels Kroner auflegte, der in den Winkel traf und so eine Kopie des 1:0 herstellte (39.). Drei Minuten später war es Manuel Engelmann, der nach einer Flanke völlig frei stand und zum 2:2 traf.

Im zweiten Abschnitt lief bei Höltinghausen gar nichts mehr zusammen. Lüsche kreierte Einbahnstraßenfußball. Der wurde in der 84. Minute mit dem gerechten 3:2-Endstand belohnt. Nach einem Freistoß kam Jürgen von Wahlde frei zum Kopfball und traf ins Netz.

Tore: 0:1 Holzenkamp (2.), 1:1 Braak (38.), 1:2 Kroner (39.), 2:2 Engelmann (42.), 3:2 von Wahlde (84.).

SVH: Eckhoff - Hüsing, F. Sieverding, Wulfers, M. Alakus, T. Alakus, Kroner (78. Pawel), Cebulla (58. Mattke), Wilken (46. Schewe), T. Sieverding, Holzenkamp.

Schiedsrichter: Ingo Stephan (Delmenhorst).

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.