• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball: VfL Löningen und SC Sternbusch stechen hervor

03.03.2014

Altenoythe /Garrel Sie stechen hervor, weil sie die Konkurrenz ausstechen konnten: Die Ü-48-Fußballer des VfL Löningen und des SC Sternbusch haben den ersten Vorrundenspieltag der 13. Oldie-Hallen-Kreismeisterschaft ohne Punktverlust überstanden. Der VfL führt die Tabelle der Gruppe A nach vier Spielen mit der beeindruckenden Bilanz von zwölf Punkten und 11:0-Toren an, während der Cloppenburger Stadtteilclub nach drei Begegnungen mit neun Punkten und 8:1-Toren souverän an der Spitze der Gruppe B steht.

Die Mannschaften der Gruppe A waren am Sonnabend in Altenoythe aufeinandergetroffen, wo der VfL Löningen nach einem 1:0 gegen den Gastgeber reichlich traf: Die SG Emstekerfeld/Cappeln schoss das Team aus dem Hasetal mit 5:0, die SG Winkum/Evenkamp mit 4:0 ab. Das Duell mit der SG Markhausen/Lindern war allerdings wieder deutlich enger (1:0).

Hinter dem Spitzenreiter steht der SV Höltinghausen mit derselben Anzahl an Spielen, aber drei Punkten weniger (9). Schließlich hat der SVH das Gemeindeduell gegen den SV Emstek mit 1:4 verloren. Der SVE hat erst dreimal gespielt und steht mit sieben Punkten auf dem dritten Rang. Es folgen der BV Essen (3 Spiele/6 Punkte), der SV Altenoythe (4/3), die SG Markhausen/Lindern (4/3), die SG Winkum/Evenkamp (3/1) und die SG Emstekerfeld/Cappeln (3/0).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach dem ersten Spieltag der Gruppe B in Garrel sind der SC Sternbusch und der BV Kneheim zwar punktgleich (9), aber die Mannschaft aus der Kreisstadt hat das bessere Torverhältnis, einmal weniger gespielt und auch noch den direkten Vergleich gewonnen. 1:0 bezwangen die Sternbuscher die Kneheimer. Zudem besiegte Sternbusch den BV Varrelbusch 5:0 und BW Galgenmoor 2:1. Die Kneheimer hatten ihre Punkte mit Erfolgen gegen Gastgeber Garrel (1:0), die DJK Elsten (2:0) und die SG Bösel/Thüle (2:1) gesammelt.

Die Hausherren konnten sich dank des besseren Torverhältnisses im Vergleich mit dem SV Bethen – beide haben viermal gespielt und sieben Zähler geholt – den dritten Rang sichern. Auf Platz fünf liegt Varrelbusch mit sechs Punkten (3 Spiele) ebenfalls noch gut im Rennen. Die SG Bösel/Thüle (4/2), BW Galgenmoor (3/0) und die DJK Elsten (3/0) müssen sich allerdings am zweiten Spieltag mächtig strecken, um noch die Endrunde zu erreichen.

Der zweite Vorrundenspieltag der Gruppe B findet am kommenden Sonnabend ab 13.45 Uhr in Bösel statt, der der Gruppe A zur selben Zeit in Markhausen. Dort soll am 15. März auch die Endrunde über die Bühne gehen.

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.