• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

VfL Löningens Aufholjagd kommt diesmal zu spät

05.02.2015

Löningen Trotz einer Aufholjagd verloren die Bezirksliga-Basketballer des VfL Löningen mit 73:75 gegen den TuS Neuenkirchen. Damit ging eine Serie von drei Siegen in Folge zu Ende.

Wie bereits im verlorenen Hinspiel fehlte Trainer Guido Thöle der Mannschaft, der diesmal von Ansgar Behne vertreten wurde. Im Gegensatz zum Hinspiel wollte der VfL diesmal alles besser machen, doch nach erneut unnötigen Ballverlusten lag der Gastgeber mit 12:17 nach dem ersten Viertel zurück. Das zweite Viertel gestaltete sich sehr ausgeglichen. Lennart Witte und Nils Drees mussten mit ihren dritten persönlichen Fouls frühzeitig auf der Bank Platz nehmen. Die Veteranen Holger Nordmann und Florian Hollmann hatten keinen guten Tag erwischt. Aber da man auf der Bank noch Qualität hatte, konnte der VfL zur Pause auf 26:30 verkürzen.

Defensiv überzeugte Löningen eigentlich. Bedenkt man aber, dass eigentlich nur die Gebrüder Bremer auf Gästeseite, die 51 Punkte verbuchten, aufzuhalten waren, war die Leistung doch nicht zufriedenstellend.

Auch im dritten Viertel kam der VfL nicht heran, musste im letzten Abschnitt einem 49:56 nachlaufen. Löningen versuchte, mit einer Zonenpresse noch einmal Druck auf den Gegner aufbauen zu können, was von Erfolg gekrönt zu sein schien. Denn nach einem Ballverlust der Gäste 30 Sekunden vor Schluss verwandelte Lennart Witte den Fast Break per Korbleger zur ersten VfL-Führung im gesamten Spiel (73:72). Direkt danach foulte Nils Drees Patrick Bremer. Der verwandelte beide Freiwürfe zum 74:73. Florian Hollmanns Versuch verfehlte knapp den Korb und nach einem weiteren fehlgeschlagenen Versuch landete der Ball beim Gegner bei noch einer Sekunde Restspielzeit. Nach einem verwandelten Freiwurf zum 75:73, landete Justus Krauses Dreierversuch nur am Ring.

Am 14. und 15. Februar steht ein Doppelspieltag an. Zunächst geht es zum TuS Bramsche, ehe es danach am Sonntag im Heimspiel im NBV-Landespokal gegen den zwei Klassen höher spielenden SC Weende geht.

VfL: Witte (22 Punkte), Krause (14), Kalvelage (10), Schmücker (9/2 Dreier), Hömmen (6), Hollmann (4), Nordmann (3), Ortmann (2), Drees (2), Breher (1), Bölke.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.