• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Basketball: VfL Löningens Korbjäger erobern die Tabellenspitze

02.11.2016

Löningen Deutlich mit 99:49 (33:7, 26:13, 15:12, 25:17) bezwangen die Basketballer des VfL Löningen Fortuna Logabirum II und eroberten gleichzeitig die Tabellenspitze in der Bezirksliga Süd. Das junge Gästeteam war von Beginn an chancenlos.

Dabei fehlten beim VfL vier Akteure, doch mit dem Selbstvertrauen aus drei Siegen in Folge überrannte Löningen den Gast im ersten Viertel förmlich. Dank einer sehr guter Defense kam der VfL immer wieder zu einfachen Punkten durch Fast-Breaks. Außerdem ließ der Gastgeber Punkte aus dem Feld nur von weit draußen zu und hatte nach dem ersten Viertel mit 33:7 den Erfolg eigentlich schon in der Tasche.

Und die Löninger ließen nicht nach. Nach dem letzten Dreier im ersten Viertel des Auswärtsteams legten die Hausherren viertelübergreifend einen 35:2-Lauf hin. Kurz vor der Pause erkämpfte sich Logabirum einige Punkte und verkürzte auf 20:59.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nachdem sich vor der Halbzeit bereits alle Löninger Spieler auf die Punktetafel eingetragen hatten, versuchten die Löninger nach dem Pausentee mit dem Ziel, die 100-Punkte-Marke zu knacken, die Motivation hochzuhalten. Dies gelang zunächst nicht, da die Offense viel zu statisch agierte. Auch fehlte in der Defense der nötige Biss, und die Gäste konnten etwas verkürzen. Nach dieser kleinen Schwächephase besann sich der VfL wieder auf seine Stärke, der konsequenten Verteidigung. Als offensiv weniger gelang, war es Mattes Thöle, der überzeugen konnte.

Im Schlussviertel wurde wieder ordentlich gespielt und bis zum Ende konzentriert agiert. Die 100-Punkte-Marke wurde aber haarscharf verfehlt, änderte aber nichts an dem deutlichen und verdienten 99:49-Sieg der Gastgeber.

Erfreulich war neben dem guten Ergebnis die ordentliche Premiere von Sebastian Schulz im Männerteam, der sich mit sechs Punkten sofort gut einfügte. Da Nordhorn/Meppen an diesem Wochenende spielfrei hatte, konnte der VfL mit dem vierten Sieg im vierten Spiel die Tabellenspitze erobern. Nun kommt es in den nächsten Wochen zu den bisher spannendsten und richtungsweisendsten Spielen mit den Begegnungen gegen den TuS Bramsche II und die MSG VfL WE Nordhorn/TV Meppen. Hier wird sich zeigen, wie gut die Löninger wirklich sind, und ob sie das Zeug zum Aufstieg haben.

VfL Löningen: Schmücker (19/2 Dreier), Krause (12), Thöle (12), Ostermann (11/1), Nordmann (11), Kalvelage (10), Drees (9), Schulz (6), Breher (3/1), Hömmen (4), Getmann (2).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.