• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

VfL Markhausen feiert Schützenfest

21.09.2010

KREIS CLOPPENBURG Die Kreisklassen-Fußballer des VfL Markhausen haben ihr Torverhältnis am Sonntag kräftig aufpoliert. Die Elf von Trainer Bernd Horstmann gewann 9:0 beim SV Evenkamp.

SV Harkebrügge - BV Neuscharrel 6:1 (3:1). Schlusslicht Neuscharrel konnte das Geschehen in den ersten 20. Minuten offen gestalten. Nachdem Fikret Redzepi Harkebrügge auf Kurs gebracht hatte (20.), fehlte den Gästen für ein paar Minuten die Ordnung. Das nutzte SVH-Kanonier Lars Dannebaum: Er hämmerte die Kugel jeweils aus 25 Metern innerhalb von vier Minuten zweimal ins Neuscharreler Netz (25., 28.). Eugen Fries konnte wenig später mit einem abgefälschten Freistoß verkürzen (32.). Da Bernd Eilers die Chance zum 2:3 Sekunden vor dem Wechsel vergab, kam aber keine Spannung mehr auf. Zwar steckte Neuscharrel nie auf, doch Harkebrügge hatte nach der Pause alles im Griff. Erneut Redzepi (70.), Dannebaum mit seinem dritten Kracher (77.) und noch einmal Redzepi mit einem gefühlvollen Lupfer (80.) machten das halbe Dutzend voll.

Tore: 1:0 Redzepi (20.), 2:0, 3:0 Dannebaum (25., 28.), 3:1 Fries (32.), 4:1 Redzepi (70.), 5:1 Dannebaum (77.), 6:1 Redzepi (80.).

Sr.: Stoyke (Elisabethfehn).

SV Emstek II - TuS Emstekerfeld II 3:3 (1:2). Bereits nach vier Minuten hätte Stefan Tenge die Hausherren auf Kurs bringen können. Der Mittelfeldspieler scheiterte jedoch per Foulelfmeter. Allerdings ließen sich die Emsteker dadurch nicht aus dem Konzept bringen. Die Hausherren dominierten die Partie. Aber der TuS fuhr gefährliche Konter. Einen davon nutzte Kai Bramlage zur Gäste-Führung (12.). Zwar glich Steffen Pöhler sechs Minuten später aus, aber Andre Miller brachte die Gäste in der 26. Minute nach einem Konter erneut in Front.

Nach der Pause drehte die SVE-Reserve richtig auf: Innerhalb von vier Minuten drehten Daniel Middendorf (50.) und Stefan Tenge (54.) die Partie. Danach hatten wiederum die Gäste mehr vom Spiel. SVE-Schlussmann Sascha Plaspohl rettete zunächst die Emsteker Führung. Gegen Eugen Tolstoj war Plaspohl dann aber machtlos. Allerdings netzte der aus abseitsverdächtiger Position ein (84.). Dennoch hätte sich der SVE fast noch drei Punkte gesichert. Aber der Unparteiische hatte den Ball nach Daniel Middendorfs Schuss unter die Latte vor der Linie auftrumpfen sehen. Ein Tor fiel nicht mehr, dafür sah Kai Bramlage noch die Ampelkarte (88).

Tore: 0:1 Bramlage (12.), 1:1 Pöhler (18.), 1:2 Miller (26.), 2:2 Middendorf (50.), 3:2 Tenge (54.), 3:3 Tolstoj (84.).

Sr.: Theilmann (Evenkamp).

SV Gehlenberg - FC Wachtum 4:3 (1:1). Gehlenberg war zunächst die überlegene Mannschaft. Dennis Heymann brachte den SVG in Führung (37.). Marcel Vodde schoss fünf Minuten später den Ausgleich.

Auch den zweiten Durchgang begannen die Hausherren stark. Matthias Lukas (55.) und René Meemken (58.) brachten die Gastgeber auf die Siegerstraße. Patrick Middendorf schoss zwar in der 65. Minute den Anschlusstreffer. Aber nachdem Wachtums Christian Kessen die Ampelkarte wegen wiederholten Foulspiels gesehen hatte (80.), stellte Hannes Steenken den alten Abstand wieder her (86.). Patrick Middendorf konnte per Foulelfmeter nur noch verkürzen (89., FE).

Tore: 1:0 Heymann (37.), 1:1 Vodde (42.), 2:1 Lukas (55.), 3:1 Meemken (58.), 3:2 Middendorf (65.), 4:2 Steenken (86.), 4:3 Middendorf (89., Foulelfmeter).

Sr.: Meyer (Nikolausdorf).

SV Nikolausdorf - SW Lindern 0:4 (0:0). In der ersten Halbzeit neutralisierten sich die Teams. Im zweiten Durchgang waren die Hausherren völlig unkonzentriert, und Arthur Janzen sorgte mit einem lupenreinen Hattrick für klare Verhältnisse (55., 65., 72.). André Bangert erzielte in der 85. Minute den 4:0-Endstand.

Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Janzen (55., 65., 72.), 0:4 Bangert (85.).

Sr.: Bastek (Altenoythe).

SV Altenoythe II - SC Sternbusch II 3:0 (0:0). Die ersten 45 Minuten waren ausgeglichen, aber nach dem Seitenwechsel zeigten die Sternbuscher konditionelle Defizite. Altenoythes Reserve war nun am Drücker. Innerhalb von fünf Minuten tüteten Manuel Banemann (57.), Marius Fründt (60.) und Thomas Fuhler (62.) die drei Punkte für die Hohefelder ein.

Tore: 1:0 Banemann (57.), 2:0 Fründt (60.), 3:0 Fuhler (62.).

Sr.: Schwab (Ihrhove).

SV Evenkamp - VfL Markhausen 0:9 (0:5). Die Tore fielen fast schon im Minutentakt. Evenkamp zeigte mit einer ersatzgeschwächten Mannschaft eine desolate Leistung. Die Abwehr der Hausherren schwamm während der gesamten Spielzeit, und der VfL Markhausen tat etwas für sein Torverhältnis.

Tore: 0:1 Schumacher (2.), 0:2 Abeln (12.), 0:3 E. Langlitz (19.), 0:4 D. Langlitz (20.), 0:5 E. Langlitz (24.), 0:6 D. Langlitz (59.), 0:7 Thunert (64.), 0:8 D. Langlitz (69.), 0:9 Hochartz (77.).

Sr.: Schirmer (Bevern).

SV Bösel - BW Galgenmoor 1:0 (0:0). Die Hausherren machten ein starkes Spiel und waren 90 Minuten lang die überlegene Mannschaft. Lediglich die Chancenverwertung des SVB ließ zu wünschen übrig. Der Böseler Sieg hätte wesentlich höher ausfallen müssen. Dass die Gastgeber letztlich drei Punkte verbuchen konnten, war Christoph Niemöller zu verdanken. Der Stürmer hatte in der 65. Minute das Tor des Tages erzielt.

Tor: 1:0 Niemöller (65.).

Sr.: Luker (Gehlenberg).

SV Petersdorf - BV Bühren 3:3 (1:0). Die Hausherren erspielten sich eine klare Führung. Dem Treffer von Pietruschka (35.) ließen Florian Schamberg (58.) und Sascha Redemann (64.) im zweiten Durchgang weitere Treffer folgen. Trotzdem war das Spiel noch nicht entschieden: Die Gäste kämpften sich zurück ins Spiel. So schaffte es der BVB innerhalb von sieben Minuten, den Petersdorfer Vorsprung wettzumachen. Christoph Nemann (70., 76.) und Maximilian Wedemeyer (77.) sorgten dafür, dass die Bührener einen Punkt mit nach Hause nehmen durften.

Tore: 1:0 Pietruschka (35.), 2:0 Schamberg (58.), 3:0 Redemann (64.), 3:1, 3:2 Nemann (70., 76.), 3:3 Wedemeyer (77.).

Sr.: Stoyke (Elisabethfehn).

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.