• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Leichtathletik: VfL-Talente feiern Triumphe im Tribünen-Trakt

03.12.2015

Löningen /Bremen Tribüne wird zur Bühne für talentierte Leichtathleten: Im Inneren der Südtribüne des Bremer Weserstadions haben zehn junge Leichtathleten des VfL Löningen am Sonntag ihr Talent unter Beweis gestellt. Beim traditionellen Advents-Hallensportfest Werder Bremens, es war bereits die 24. Auflage, sorgte vor allem Benno Gehling für Erstaunen.

Mit einer enormen Leistungssteigerung zeigte der M-15-Athlet, welch großes Potenzial er hat. So gewann Gehling den Hochsprung mit 1,70 m Metern, womit er seine bisherige Bestleistung um acht Zentimeter übertraf. Bemerkenswert: Erst im Sommer hatte der Überflieger mit dem Hochsprung begonnen.

Nach den ersten Wettkämpfen im Schersprung hatte das VfL-Talent schon bald auf den Flop umgestellt. Antonia Beyer, die mit Benno Gehling im Hochsprung zusammenarbeitet, traut ihm kurzfristig 1,75 m und mehr zu. Allerdings springt der Jugendliche nicht nur hoch, sondern auch weit: Im Weitsprung belegte er mit 4,83 m den zweiten Platz.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Aber auch Kai Krüßel konnte sich im Hochsprung um acht Zentimeter verbessern. 1,40 Meter bedeuteten im Feld der Altersklasse M-12 den ersten Platz. Das B-Finale über 60 m der M-12 endete ebenfalls mit einem VfL-Triumph. David Möller war nach 8,94 Sekunden als Erster im Ziel angekommen. Sein Zwillingsbruder Lukas, der erst seit Kurzem dabei ist, wurde Fünfter in 9,41 Sekunden. Im Weitsprung landete David mit 3,88 m auf Rang sieben, Kai mit 3,76 m auf Rang neun.

Für Timo Schleper war es der erste Start im VfL-Trikot. Er überzeugte als Vierter mit 8,77 Sekunden im 60-m-Finale der M-13 und als Weitsprung-Dritter (4,40 m). Jule Stammermann (W-12) sicherte sich im Hochsprung mit 1,30 m den vierten Rang. Celina Sill (W-13) wurde ebenfalls Vierte – und zwar im 60-m-Finale in 8,97 Sekunden. Im Weitsprung reichten ihre 4,22 m für Rang sieben.

Lara Robakowski zeigte als Vierte der Weitsprungkonkurrenz mit 4,77 m, das mit ihr zu rechnen ist. Nur knapp verfehlte sie ihre Bestleistung. Im Hochsprung meisterte sie 1,50 m, die ihr den zweiten Platz einbrachten. Jasmin Engelmann und Mona Böhmann sprangen in der Altersklasse W-12 3,57 bzw. 3,41 m weit.

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.