• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

VfL untermauert Aufstiegsambitionen

17.02.2010

KREIS CLOPPENBURG Die Tennisspielerinnen des VfL Löningen haben am Wochenende ihre Ausnahmestellung in der Landesliga bestätigt. Der souveräne Tabellenführer gewann das Nachholspiel gegen DT Hameln in eigener Halle 6:0. Damit haben die Löningerinnen einen großen Schritt in Richtung Aufstieg in die Oberliga gemacht.

Martina Stindt gewann ihr Einzel dank starker Aufschläge souverän 6:2, 6:2. Marina Eick hatte mit Startschwierigkeiten zu kämpfen. Nach verlorenem ersten Durchgang fand sie zu ihrer gewohnten Stärke zurück (2:6, 6:3, 6:2).

Alex Feldhaus musste alle Register ziehen. Sie setzte sich mit 6:4, 7:6 gegen eine Gegnerin mit ähnlicher Spielanlage durch. Catharina Deyen überzeugte – wie zuvor Martina Stindt – mit druckvollem Service. Mit einem 6:3, 6:2-Erfolg sorgte sie für die vorzeitige Entscheidung.

Im Doppel harmonierte sie mit Marina Eick. Dank einer konzentrierten und aggressiven Vorstellung gewannen sie 6:0, 6:3. Im zweiten Doppel überzeugten Alex Feldhaus und Martina Stindt. Sie gewannen ungefährdet mit 6:3 und 6:2.

Pleite gegen den Tabellenführer im Nachholspiel: Galgenmoors einzigen Punkt in den Einzeln holte Insa Kühling-Thees mit einer überzeugenden Leistung (6:1, 6:1). Dagegen waren Anne Wesselmann (3:6, 3:6), Nicole Schlömer (4:6, 4:6) und auch Carla Kühling-Thees (4:6, 1:6) chancenlos.

Anschließend verlor das Doppel Anne Wesselmann und Antje Heyer 4:6, 4:6. Nicole Schlömer und Insa Kühling-Thees holten Galgenmoors zweiten Punkt. Damit belegen die Blau-Weißen nach drei Spielen Platz fünf.

Souveräner Heimerfolg: Fabian Wesselmann (6:2, 6:4), Michael Engelmann (6.3, 6:0) und Benedikt Berndt (6:1, 6:2) gewannen ihre Einzel souverän. Michael Wesselmann hatte zu Beginn zwar ein paar Probleme, doch er gewann den ersten Satz noch mit 7:5. Im zweiten Satz hatte er das Match im Griff. Er gewann den Durchgang 6:2.

Im Doppel zeigten die Galgenmoorer keine Schwächen. Fabian und Michael Wesselmann gewannen ihr Match 6:2, 6:3, und auch Michael Engelmann und Benedikt Berndt machten kurzen Prozess (6:2, 6:4). Damit belegt Galgenmoors Reserve, die noch eine Partie nachholen muss, Platz drei der Bezirksliga-Tabelle.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.