• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Viel Lob von allen Seiten für OM-Cup

13.05.2017

Höltinghausen 112 Mannschaften aus 64 Vereinen mit 1200 Spielern und 250 Betreuern bei 408 Spielen – nein es ist nicht die Super-Fußball-Weltmeisterschaft des Jahres 2026 – es handelt sich vielmehr um den 19. OM-Cup für E-Juniorenspieler und -spielerinnen. In einem Monat, am 10. und 11. Juni, findet dieses, bundesweit wohl einmalige Fußball-Turnier diesmal in Höltinghausen statt.

Vergangenen Donnerstagabend, nur einen Steinwurf von den Sportanlagen des SV Höltinghausen entfernt, fand in der Gaststätte Lüken die Auslosung der Gruppen der Leistungsstufen I bis IV mit jeweils acht Teams pro Gruppe statt. Viel Prominenz hatte sich angesagt wie die Landräte Johann Wimberg, Präsident des Verbundes Oldenburger Münsterland, dessen Stellvertreter und Landrat Herbert Winkel, der Bürgermeister der gastgebenden Gemeinde Emstek, Michael Fischer, der Vize-Präsident des Deutschen Fußball Bundes, Eugen Gehlenborg, die Vorsitzenden der Fußball-Kreise Cloppenburg und Vechta, Hans-Jürgen Hoffmann und Martin Fischer, der Vorsitzende des Ausrichters SV Höltinghausen, Josef Wendeln, der Organisations-Chef Albert Böckmann, die OM-Beauftragten Ralf Böckmann und Christian Albers, sowie viele andere.

In den mit viel Stolz und Lob gefüllten Grußworten waren sich alle einig, ein derartiges Turnier sei eine große Herausforderung, die gleichzeitig eine enorm wertvolle Basis für den Fußball sei. Stellvertretend Eugen Gehlenborg: „Hier wird die Basis für den Fußball gestärkt, die Zukunft gesichert. Der OM-Cup ist kein Selbstläufer, aber es ist toll, zu erleben, wie viele Helfer hierbei stets mobilisiert werden“, sagte Gehlenborg, der darüber hinaus sehr froh ist, die kleinen Irritationen um den DFB-Präsidenten Reinhard Grindel ausräumen zu können. „Ich weiß, wie wichtig ihm die Basis und die Unterstützung der Nachwuchsarbeit ist, daher war schnell geklärt, dass er am Sonntag in Höltinghausen zum Empfang kommt und referieren wird“, so Gehlenborg.

Die Auslosung (Ergebnisse unter: OM-Cup-2017.de) nahmen vier E-Juniorenspieler des SVH vor. Sie absolvierten ihre Aufgabe als Glückfee, begleitet von viel Applaus, souverän. Zumal sie mächtig aufpassen mussten, da in einigen Leistungsgruppen mehrere Teams eines Vereins dabei waren, die so gesetzt werden mussten, dass sie sich frühesten im Finale treffen würden.

Rund acht Hektar wurden für das Zeltlager gepachtet, damit alle Spieler und Betreuer teilnehmen können, was wegen der Chancengleichheit verpflichtend ist. Am Freitag ab 14 Uhr können die für jedes Team festgelegten Plätze belegt werden. Am Ende des ersten Tages wird das WM-Qualifikationsspiel Deutschland gegen San Marino gezeigt, danach wird mit einem Feuerwerk der Tag vor dem Finaltag beendet.

->  Den OM-Cup 2018 richtet der TuS Lutten, den im Jahr 2019 der SV Molbergen aus..

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.