• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Viktoria versetzt Varrelbuschern nächsten Tiefschlag

07.03.2016

Altenoythe /Elisabethfehn Die Fußball-Kreisklassisten SV Altenoythe II und Viktoria Elisabethfehn polierten am Sonntag ihre Punktekonten auf. Die Hohefelder Reserve besiegte vor eigener Kulisse den BV Bühren 2:1 (1:1). Die Viktoria machte ihrem Namen auch alle Ehre und zerlegte daheim den BV Varrelbusch 4:0 (2:0).

Viktoria Elisabethfehn - BV Varrelbusch 4:0 (2:0). Die Elisabethfehner drückten in der Anfangsviertelstunde auf das Tempo. Doch im Offensivspiel ließen sie vorerst die nötige Konsequenz vermissen. Die abstiegsbedrohten Gäste agierten zwar auf Augenhöhe, konnten allerdings keine Torgefahr ausstrahlen. In der 26. Minute markierte Barik Coskun die Führung für Viktoria. Zwölf Minuten später erhöhte Coskun sogar auf 2:0. Auch im zweiten Durchgang hatte Elisabethfehn die besseren Chancen. Eine davon nutzte Tim Meissler zum 3:0 (52.). Damit war die Messe gelesen. Meissler hatte aber noch nicht genug. Er traf in der 73. Minute zum 4:0-Endstand.

Tore: 1:0, 2:0 Coskun (26., 38.), 3:0, 4:0 Meissler (52., 73.).

Gelb-Rote Karte: Matthias Göken (81., wegen wiederholten Foulspiels, Varrelbusch).

Schiedsrichter: Alfred Berghaus (Hesel).

SV Altenoythe II - BV Bühren 2:1 (1:1). In der ersten Halbzeit war nicht viel los in Hohefeld. Viele Mittelfeldduelle prägten das Spiel. Doch bereits nach sieben Minuten hatte es die Altenoyther Anhänger von den Socken gehauen. Die Gäste waren in Führung gegangen, weil SVA-Spielertrainer Alexander Boxhorn ein Eigentor unterlaufen war (7.). Doch Altenoythes Schockstarre dauerte nicht lange.

Rafael Bastek, die Leihgabe aus der ersten Mannschaft, hatte sich als Erster von dem Schock erholt. Bastek, der an manchen Tagen schneller unterwegs ist, als das berühmte Pferd Fury aus der gleichnamigen US-Fernsehserie, machte die Hohefelder Sportanlage zu seiner Prärie. Per Doppelschlag (35., 63.) beförderte er sein Team auf die Siegerstraße.

Tore: 0:1 Boxhorn (7., Eigentor), 1:1, 2:1 Bastek (35., 63.).

Schiedsrichter: Ralf Tress (Harkebrügge).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.