• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Hallenfußball: „Vize-Elsten“ schaut schon wieder in die Röhre

23.11.2015

Lindern /Peheim /Elsten Die über 40-jährigen Altliga-Fußballer des SV Peheim haben sich erstmals die prestigeträchtige Hallen-Kreismeisterschaft gesichert. Am Sonnabend setzten sich Klaus Osterkamp und Co. in der Linderner Sporthalle vor rund 200 Zuschauern in einem packenden Finale mit 3:2 gegen den „ewigen Zweiten“ DJK Elsten durch. Dritter nach reinem Neunmeterschießen wurde Titelverteidiger SG Bösel/Thüle durch ein 12:11 gegen den VfL Löningen.

Im Finale zwang Peheims Bezirksliga-Spielertrainer Waldemar Kowalczyk Elstens starken Schlussmann Ludger Bürmann schon nach wenigen Sekunden zu einer Glanzparade. Auch an Peheims Führung war der Ex-Profi beteiligt. Seine überraschend „gechipte“ Ecke köpfte am zweiten Pfosten Klaus „Schocker“ Osterkamp unhaltbar ein (3.). Für die Halle ein Tor mit Seltenheitswert.

Doch dann kam Elsten mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch auf. Eine Vorlage von Martin Lemmermöhle netzte Rainer Dellwisch zum 1:1 ein (5.). Kaum 60 Sekunden später zog Stefan Dellwisch, der zu spät attackiert wurde, humorlos aus 15 Metern ab. Wie ein Strich zischte die Kugel unhaltbar für Peheims Schlussmann Reinhard Wernke in die Maschen. Sekunden später hatte Wolfgang Buken sogar das vielleicht entscheidende 3:1 für Elsten auf dem Schlappen, scheiterte aber haarscharf.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nun ging’s hin und her. Kowalczyk glich mit einem frechen Freistoß, den er durch eine Zweimann-Mauer schlenzte, zum 2:2 aus. Schiedsrichter Dominik Möller (SV Bethen) ließ den Treffer gelten, weil die Mauer den Ball berührt hatte (8.). Ansonsten zählen in der Halle direkt verwandelte Freistöße nicht. Und für Elsten kam’s noch dicker: Zwei Minuten vor Ende der zwölfminütigen Spielzeit bewies Klaus Osterkamp seine ganze Klasse und legte Kowalczyk das entscheidende 3:2 mustergültig auf.

Elsten blieb damit einmal mehr nur der zweite Platz, während die Peheimer ihren ersten Titel ausgelassen bejubelten. Titelverteidiger SG Bösel/Thüle hatte sich zuvor in einem Neunmeter-Marathon mit 12:11 gegen den fünfmaligen Titelgewinner VfL Löningen durchgesetzt. Zur Beruhigung nuckelten einige Schützen zwischendurch schon mal an einem Pils. Beim Stande von 11:11 setzte dann Löningens Stephan Brundiers, der zuvor zweimal sicher verwandelt hatte, den Ball neben das Tor. Dann machte Magnus Oltmann den Sieg der Spielgemeinschaft perfekt.

Im ersten Halbfinale konnten sich die Elstener, die sich in Gruppe A mit drei Siegen vor Löningen souverän durchgesetzt hatten (siehe Kasten auf dieser Seite), mit 2:1 gegen Bösel/Thüle für die Vorjahres-Finalniederlage im Neunmeterschießen dank eines Blitzstarts revanchieren. Michael Bramlage traf nach nur 18 Sekunden per Hacke zum 1:0. 60 Sekunden später erhöhte Markus Ameskamp. Zwar konnte Peter Wendeln per Flachschuss verkürzen, doch Elsten brachte den Vorsprung geschickt über die Zeit.

Im zweiten Vorschlussrundenspiel brachte Klaus Osterkamp Peheim gegen Löningen mit einem „Tunnel“ gegen VfL-Schlussmann Frank Göddeker schnell auf Kurs. Es blieb aber spannend, bis Osterkamp in der zehnten Minute eiskalt auf 2:0 erhöhte. Waldemar Kowalczyk legte das 3:0 nach, ehe Dirk Guder Resultatskosmetik betreiben durfte.

In Gruppe A blieben hinter Elsten und Löningen der FC Lastrup und der BV Garrel vorzeitig auf der Strecke. Das selbe Schicksal ereilte in Gruppe B die Teams aus Altenoythe, Varrelbusch und Markhausen.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.