• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

LEICHTATHLETIK: Vizemeister Nerkamp läuft Vereinsrekord

27.04.2006

NEUSTADT /KREIS CLOPPENBURG Der Linderner A-Jugendliche erreichte Platz sieben. Erstmals seit 2002 waren wieder Staffeln aus dem Kreis Cloppenburg am Start.

Von Heiner Göttke NEUSTADT/KREIS CLOPPENBURG - Vereinsrekord und Vizemeisterschaft – mit dieser Bilanz ist Jens Nerkamp (BV Garrel) als erfolgreichster Athlet aus dem Kreis Cloppenburg von den Niedersächsischen Landesmeisterschaften in Neustadt (Rübenberge) zurückgekehrt. Der B-Jugendliche musste über 5000 Meter nur Sadik Klingenberg (LG Emstal-Dörpen) ziehen lassen.

Mit 16:29,57 Minuten lief Vizemeister Nerkamp aber nicht nur persönliche Bestzeit (zuvor 16:32,7 Minuten). Er verbesserte auch den B-Jugend-Rekord beim BV Garrel, den seit 2001 Eike Carsten Pupkes (16:30,73 Minuten) gehalten hatte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nerkamp lief die sechstbeste Zeit, die je ein B-Jugendlicher aus dem Kreis über 5000 Meter erzielt hat (siehe obenstehende Statistik).

Ebenfalls persönliche Bestzeit über 5000 Meter ist der zweite Einzelstarter aus dem Kreis Cloppenburg, Christopher Kock (SW Lindern), gelaufen. Der 17-jährige Gymnasiast kam bei der männlichen Jugend A als Siebter ins Ziel. Er steigerte seine Bestmarke von 17:34,54 Minuten auf 17:08,11 Minuten.

Nerkamp und Kock waren die einzigen Einzelteilnehmer aus dem Kreis Cloppenburg bei den Titelkämpfen in Neustadt, wo auf der Bahn die niedersächsischen Landesmeister im Langstreckenlauf und bei den Langstaffeln ermittelt wurden. Im vergangenen Jahr hatten noch sechs heimische Jugendliche an den Wettkämpfen teilgenommen.

Allerdings waren zum ersten Mal seit 2002 wieder heimische Staffeln am Start. In der 3 x 800-Meter-Konkurrenz der B-Juniorinnen holte die SG Essen-Garthe-Molbergen die Bronzemedaille.

Friederike Hemme, Marina Kortenbrock und die starke Schlussläuferin Julia Ruhl kamen nach 7:39,50 Minuten ins Ziel. Dass das Trio dabei unter seiner Bestzeit blieb, war für die Platzierung unerheblich.

Zwei beachtliche fünfte Plätze haben bei den niedersächsischen Meisterschaften in Neustadt die Schüler-A- sowie die Schülerinnen-A-Staffel des VfL Löningen erlaufen. In zwei starken Teilnehmerfeldern erreichten Jennifer Beyer, Mareike Kleene und Lena Brümmer über 3 x 800 Meter 7:52,47 Minuten. Daniel Schrand, Jamil Akkad und Hinnerk Künnen kamen über 3 x 1000 Meter nach 9:44,17 Minuten ins Ziel.

Bei beiden Staffeln gibt es zudem Hoffnung auf eine Leistungssteigerung: Da die sechs Läufer jüngeren Jahrgängen angehören, können sie 2007 in gleicher Zusammensetzung wieder antreten.

B-Jugend-Vizemeister Jens Nerkamp hatte sich bei seinem Rekordlauf gleich nach dem Start mit dem hohen Favoriten Klingenberg vom Feld abgesetzt. Auf den ersten 3000 Metern (Zwischenzeit 9:48 Minuten) konnte Nerkamp dem Tempo des Emsländers noch folgen. Zu diesem Zeitpunkt hatten sich beide bereits mehr als zehn Sekunden Vorsprung auf den drittplatzierten Moritz Hartmann (Eintracht Hildesheim) erlaufen. Nerkamp, der im vergangenen Jahr Landesmeister über 3000 Meter geworden war, lief das Rennen konstant zu Ende. Eine schnelle letzte Runde verhalf ihm zu Vize-Titel und Vereinsrekord.

Gar die 16-Minuten-Marke unterbot Landesmeister Sadik Klingenberg mit 15:56,67 Minuten. Mit Hartmann (16:43,61 Minuten) und Christian Eichinger vom SV Lemwerder (16:54,21 Minuten) blieben auf den Plätzen drei und vier zwei weitere Läufer unter 17 Minuten.

Bei den A-Junioren – darunter Christopher Kock – setzte sich wie erwartet Johannes Raabe (LG Hannover) durch. Der amtierende Deutsche Crossmeister tat nicht mehr als nötig. Mit einem 300-Meter-Spurt fing er in 15:55,60 Minuten Stefan Wiessner vom TuS Wunstorf (15:58,52 Minuten) noch ab.

• Beachtliche 1:18:56 Stunden erreichte schließlich Heinrich Drees (VfL Löningen) beim Halbmarathon auf Mallorca. Der bald 37 Jahre alte Landwirt sieht seinem Start beim Marathon in Löningen Ende Juni zuversichtlich entgegen. „Ich wäre gern auch um die Thülsfelder Talsperre gelaufen, aber eine Familienfeier ging vor“, bedauerte Drees, nicht am Sonntag gestartet zu sein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.