• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Volleyball: Dritte Liga ist neu festgelegt worden

05.05.2015

Cloppenburg Der Volleyball-Ausschuss der Dritten Liga (West) tagte am vergangenen Wochenende. Dabei wurde die Einteilung für die Saison 2015/2016 festgelegt.

Bei den Frauen sowie den Männern gehen in der neuen Spielserie jeweils elf Mannschaften an den Start. Wegen der Zulassung zur zweiten Bundesliga Nord kann es jedoch sein, dass aus den beiden Staffeln doch noch Mannschaften in die 2. Bundesliga nachrücken. Diese Entscheidung kann allerdings noch bis Ende Mai andauern.

Wenn dem so ist, dann wird die freie Platzziffer in der Staffel der Frauen ersatzlos gestrichen. Folgende elf Mannschaften wurden bei den Frauen für die Dritte Liga West zugelassen:

TV Eiche Horn, SV Bad Laer, GfL Hannover, VC Nienburg, TV Cloppenburg, SG Langenfeld, TV Gladbeck II (Aufsteiger), SV Wietmarschen (Aufsteiger), ASV Senden (Aufsteiger), SC Langenhagen (Aufsteiger), SG Marmagen-Nettersheim (aus der zweiten Liga zurückgezogen).

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.