• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Von Ethnikos Achnas bis SC Winkum

01.02.2017

Cloppenburg Der BV Cloppenburg ist nicht nur eine Schmiede für Fußball-Talente. Denn viele ehemalige Spieler des BV Cloppenburg haben nach dem Ende ihrer aktiven Laufbahn den Weg als Trainer eingeschlagen.

Eine der bekanntesten Ex-Spieler des BVC ist Valdas Ivanauskas. Er ist mittlerweile als Übungsleiter auf der Mittelmeerinsel Zypern als Übungsleiter unterwegs. Der Litauer steht in Diensten des Erstligisten Ethnikos Achnas. Bei Ethnikos ist der 50-Jährige seit Anfang Oktober 2016 angestellt. In die Weltmetropole London hat es derweil Edin Terzic (61 Punktspiele, neun Tore für den BVC) hin verschlagen. Beim englischen Premier-League-Club West Ham United ist er Assistenztrainer von Chefcoach Slaven Bilic.

Doch die BVC-Anhänger müssen nicht unbedingt einen Blick in die Atlanten werfen, um zu erfahren, wo die ehemaligen Spieler des Clubs nun auf dem Trainerstuhl sitzen oder an der Seitenlinie entlangtigern. Alleine im Oldenburger Münsterland tummeln sich gleich mehrere Akteure mit BVC-Erfahrung.

In der Jugendabteilung von Hansa Friesoythe sind mit Carsten Stammermann (B-Jugend) und Alexander Woloschin (C-Jugend) zwei von ihnen als Trainer tätig.

Ein ehemaliger Mitspieler Woloschins aus Cloppenburger Zeiten, Michael Klein, heuerte unlängst beim Herren-Kreisligisten SV Bethen an. Reinhold Jüchter, der lange Jahre für den BVC spielte, trainiert derweil die zweite Herrenmannschaft des SV Höltinghausen in der ersten Kreisklasse. Während Jüchter mit der Elf um den Klassenerhalt kämpft, hat sich Winkums Trainer Ingo Müller, in den 90er-Jahren auch in Cloppenburg aktiv, in der gleichen Liga mit seinem Team in der Spitzengruppe eingenistet.

Mit Steffen Bury steht derzeit selbst ein ehemaliger BVC-Spieler auf der Kommandobrücke beim Oberligisten BV Cloppenburg. Einstige BVCer sind auch als wichtige Zuarbeiter in Trainerstäben tätig. Burys Co-Trainer ist Stefan Tilling, der ebenfalls für die Kreisstädter einst als Torhüter durch den Strafraum hechtete.

Thomas Wegmann ist zugleich als Torwarttrainer beim BV Cloppenburg und beim TuS Emstekerfeld aktiv. Luc-Arsene Diamesso, der mit dem BVC während seiner Spielzeit sogar in der damals drittklassigen Regionalliga Nord auf Punktejagd ging, ist Co-Trainer beim Bezirksligisten BV Essen. Die Essener sind Spitzenreiter. In der Bezirksliga ist auch Albert Ostendorf als Co-Trainer beim BV Garrel im Einsatz.

Im Landkreis Vechta trainiert Frank Schlarmann den Kreisligsten BW Lüsche. In der Kreisliga IV (Oldenburg-Land/Delmenhorst) steht Klaus Delbanco auf der Kommandobrücke beim TSV Großenkneten. Im Emsland ist mit Torsten Bünger ein weiterer ehemaliger BVCer als Trainer aktiv. Er sitzt beim VfL Herzlake auf der Trainerbank. Obenauf ist unterdessen Maarten Schops als Trainer des TuS Sulingen aus dem Landkreis Diepholz. Schops führt mit dem TuS die Tabelle in der Landesliga Hannover an.

Beim Tabellenführer in der Regionalliga Nord, dem SV Meppen, stehen mit Christian Neidhart (Cheftrainer) und Mario Neumann (Co-Trainer) ebenfalls zwei frühere Cloppenburger Spieler in der Verantwortung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.