• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Vor dem Duell plagen beide Trainer Personalsorgen

12.08.2016

Garrel /Barßel Während der Gastgeber BV Garrel mit einem Sieg in Thüle die Fußball-Bezirksliga-Saison begann, kommt der STV Barßel nach einem 2:2 im Derby gegen den SV Altenoythe angereist. Gespielt wird an diesem Sonntag um 15 Uhr.

BV Garrels Trainer Marcel Wolff weiß angesichts vieler angeschlagener Spieler noch nicht, welcher Kader ihm zur Verfügung steht. Dies entscheide sich an diesem Freitag, sagte Wolff. Fraglich ist unter anderem das Mitwirken der Looschen-Brüder. Auch die Einsätze von Peter Osterloh und Daniel Emken befinden sich noch in der Schwebe. Zudem hat sich Henning Ferneding einen Magen-Darm-Virus eingefangen. Daher fehlte er im Bezirkspokalspiel gegen den TuS Emstekerfeld (0:4).

„In der ersten halben Stunde haben wir gegen den TuS gut mitgehalten“, sagt Wolff. Er fordere von seinem Team eine konzentriertere Spielweise. „Emstekerfelder Toren gingen jeweils individuelle Fehler voraus“, so Wolff, der sein Team gegen den STV Barßel als Außenseiter einschätzt.

Das sieht Jakob Bertram, Spielertrainer des STV, anders. „Wir haben personelle Probleme, schonten Stefan Renken vorsorglich und nahmen Sebastian Schlumberger kurz vor der Pause in Westrhauderfehn aus dem Spiel“, sagte Bertram, dessen hartnäckige Verletzung ihm selbst nur die Trainer-Rolle gestattet.

Angesichts der Personalprobleme war er mit dem Auftritt trotz der 1:3-Niederlage zufrieden, lobte dabei Innenverteidiger Steffen Fredeweß aus der Reserve für dessen Leistung. „Wir haben gegen einen engagierten Gegner aus der anderen Bezirksliga-Staffel gut mitgehalten. In Garrel erwartet Bertram eine schwere Aufgabe, fürchtet die Zweikampfstärke des BVG und die Gefahr bei Standardsituationen. Vor allem die Looschen-Brüder nennt er und hofft, dass sein Team die Zweikämpfe aufnimmt. Ob Tobias Benner, Nils Büscherhoff, Sebastian Koch oder Stefan Renken mithelfen können, den ersten Saisonsieg einzufahren, bleibt offen. Alle Akteure sind mehr oder weniger angeschlagen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.