• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

A-Junioren-Fußball: Wedermann stockt Torkonto weiter auf

16.05.2017

Cloppenburg Im Bezirksliga-Titelrennen haben die A-Junioren die SG Emstek/Höltinghausen mit einem 4:3-Erfolg gegen den TSV Abbehausen seine Chance auf die Meisterschaft gewahrt. Der Bezirkspokalfinalist hat fünf Punkte Rückstand auf den Spitzenreiter SG Delmenhorst. Die Delmenhorster überrannten zuletzt die Akteure der JSG Sevelten/Elsten/Cappeln mit 16:0.

A-Junioren, Landesliga, SG Friesoythe/Sedelsberg - JSG Obergrafschaft 3:1 (2:1). Die mit großen Personalsorgen angereisten Gäste standen sehr tief und waren erstmal darauf bedacht, gegen den großen Favoriten nicht in Rückstand zu geraten.

Die SG Friesoythe/Sedelsberg kam mit der Favoritenrolle gut zurecht, ließ anfangs jedoch einige gute Möglichkeiten aus. Doch in der 16. Minute nahm sich der stark spielende Jens Meyer ein Herz und jagte das runde Leder aus 18 Metern unhaltbar in den JSG-Giebel.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Heimelf drückte weiter, um das zweite Tor zu erzielen. Aber ausgerechnet in jener Phase fing sich das Team von Trainer Tobias Michels einen Konter ein. Der Ball war eigentlich schon geklärt, doch dann stand Felix Roggmann goldrichtig und erzielte das 1:1 (27.).

Die Spieler der SG Friesoythe/Sedelsberg schüttelten sich kurz und erzielten fast im Gegenzug durch Matthias Wedermann das 2:1 (30.). In der zweiten Halbzeit blieben die Hausherren spielbestimmend. Wedermann machte mit seinem Tor zum 3:1 in der 77. Minute alles klar. Mittlerweile kommt er auf 23 Ligatreffer.

Bezirksliga II, SG Harpstedt - JSG Lastrup/Kneheim/Hemmelte 3:2 (1:0). Die Harpstedter erspielten sich eine leichte Feldüberlegenheit. Eine Minute vor der Pause markierte das Heimteam die Führung. Drei Minuten nach Wiederbeginn gelang Harpstedt sogar ein zweiter Treffer. Die JSG Lastrup/Kneheim/Hemmelte erhöhte den Druck. Hannes Fresenborg traf per Doppelpack (56., 62.) zum 2:2. Danach erspielten sich die Gäste Chancen im Minutentakt, ließen diese jedoch ungenutzt. Das sollte sich rächen. Harpstedt ging in der 83. Minute erneut in Führung und brachte den knappen Vorsprung über die Zeit. Aus Sicht der JSG Lastrup/Kneheim/Hemmelte war es eine unnötige Niederlage.

SG Emstek/Höltinghausen - TSV Abbehausen 4:3 (1:2). Rasmus Backhaus brachte die SG in Front, aber zur Pause hatte der TSV Abbehausen den Rückstand in eine 2:1-Führung gedreht. Kurz nach Wiederanpfiff verwandelte Linus Backhaus einen Foulelfmeter zum 2:2. Dann schraubten Cedric Decker und Rasmus Backhaus das Ergebnis auf 4:2. Abbehausens drittes Tor fiel kurz vor Schluss. Am Sonntag, 21. Mai, bestreitet die SG Emstek/Höltinghausen das Bezirkspokalfinale beim Osnabrücker SC. Die Begegnung wird um 15 Uhr angepfiffen.

Bezirksliga IV, SG Langförden/Bühren - SC Melle 0:3 (0:2). Erneut hauten die Talente der SG Langförden/Bühren alles raus, um gegen den Tabellenzweiten zu punkten. Aber erneut belohnten sie sich nicht für ihre gute Leistung in Form von Punkten.

Bereits nach fünf Minuten entschied der Schiedsrichter nach einem Foul von Leon Sieverding im SG-Strafraum an einem Meller auf Elfmeter. Ein Fall für Kerem Yildirim, der zur Gästeführung verwandelte. Der Torhüter von Langförden/Bühren hatte zwar die richtige Ecke geahnt, aber an den Schuss kam er nicht mehr heran. Die Spielgemeinschaft kam ihrerseits auch zu guten Offensivaktionen, aber die Vorlagen von David Put wurden nicht verwertet. Zudem hatte Lennart Eichfeld bei einem Schuss auf das kurze Eck kein Glück (37.). Indes nutzte der SC Melle seine zweite Chance zu einem zweiten Treffer. Erneut war Yildirim der Torschütze (40.). Im zweiten Durchgang gelang es den Gastgebern nicht mehr, gefährliche Offensivaktionen zu kreieren. In der 75. Minute war es wiederum Yildirim, der für die Gäste traf.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.