• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Weibliche Jugend B ist am Ziel

30.04.2015

Cloppenburg Der heimische Handball-Nachwuchs kämpft zurzeit um die Teilnahme an der Landesliga. Die weibliche Jugend B des TVC hat diesen Platz sicher.

Die weibliche Jugend B des TV Cloppenburg wurde Gruppenzweiter in Sandkrug und qualifizierte sich direkt für die Landesliga. Nach deutlichen Siegen in den ersten beiden Spielen gegen den FC Schüttorf II (17:6) und die TS Hoykenkamp (14:8) war der TVC bereits qualifiziert. Im letzten Spiel ging es um nichts mehr, und die Leistung beim TVC fiel beim 3:16 gegen die TSG Hatten/Sandkrug deutlich ab.

Es wurden einige Spielerinnen geschont, die am nächsten Tag noch in der Jugend C spielen mussten. Gute Abwehr- und auch Torhüterleistungen waren Basis für beide Siege. Lara-Sophie Meyer zeigte sich sehr treffsicher aus dem Rückraum.

TVC: Karoline Wübbelmann, Paula Thye - Elisa Rolfmeyer (2), Patrizia Fredeweß (1), Sophie Weyers (2), Britt-Sophie Kohlsdorf (4), Hannah Weyers (1), Nora Sieverding (3), Lara-Sophie Meyer (15/4), Linja Mick (2), Linda Poll (3), Rica Bramlage (1), Vivien Neumann

Die weibliche Jugend C des TVC schlug im ersten Gruppenspiel die TSG Burg Gretesch mit 34:22 (18:11), führte stets in einem soliden Spiel, das jedoch ein paar Nachlässigkeiten in der Abwehr und im Passspiel zeigte. Sophie und Hannah Weyers, Lara-Sophie Meyer, Paula Thye und Britt-Sophie Kohlsdorf, die schon in der B-Jugend für den Landesliga-Aufstieg gesorgt hatten, verkrafteten die Doppelbelastung sehr gut. Einen guten Einstand feierten die neuen Spielerinnen aus der Jugend D. An diesem Sonnabend um 17 Uhr tritt der TVC bei der SG Neuenhaus/Uelsen an, wo Maja Debbeler wieder dabei sein wird.

TVC: Stefanie Timmen, Paula Thye - Britt-Sophie Kohlsdorf (12), Lara-Sophie Meyer (11/1), Hannah Weyers, (4), Sophie Weyers (2), Louisa Olberding (5), Maja Debbeler, Kira Otten, Dina Reinold, Franziska Mensing, Stefanie Stubbe

Die männliche Jugend C, die auf den verletzten David Niemann verzichten musste, spielte weit unter ihren Möglichkeiten und verlor ihr Heimspiel gegen die HSG Haselünne/Herzlake 26:27 (13:11). Durchgängig zwei Köpfe größer verschaffte sich die HSG zu viel Respekt, was der Gastgeber spielerisch nicht ausgleichen konnte. Viele Fehlversuche, Nachlässigkeiten und fehlende Absprache in der Abwehr waren verantwortlich für die knappe Niederlage. Um die notwendigen Punkte für den Aufstieg zu sammeln, ist eine Steigerung notwendig, wenn es an diesem Sonnabend um 15 Uhr zur HSG Meppen/Twist geht.

TVC: Timo Lewscha, Stefan Pahlke, Tjorven Riecken - Jan Thomann, Julian Siemer (6), Phillip Ammerich, Ben Lampe (1), Aljoscha Mick (13), Constantin Otte, John Riecken (4), Roland Schmitt, Lukas Tabeling-Staats (2), Sascha Wiebe.

Die männliche Jugend A des TV Cloppenburg ist ausgeschieden. Nach gutem Auftakt gegen die SG Teuto Handball war es letzten Endes die schwache Wurfquote, die zur 10:21-Niederlage führte. Als kurz danach schon die zweite Partie folgte, wurde gegen den TV Georgsmarienhütte mit 11:34 deutlich verloren.

Vor dem abschließenden Spiel konnte Trainer Peter Büssing sein Team zwar wieder aufrichten, aber gegen den Gastgeber und Gruppensieger TSG Burg Gretesch unterlag der TVC trotz guter Leistung mit 14:24. Daher wird die noch sehr junge Truppe eine weitere Saison auf Kreisebene spielen.

TVC: Nils Thoman - Björn Fröhlich (Insgesamt: 3), Lukas Bahlmann (5), Julian Tepe (1), Jens Bröring (3), Jan Tapken (10), Maximilian Adelt (0), Jonas Vallan (4), Hermann Tyhe (4), Hannes Deeken (2).

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2806

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.