• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Sportfest: Weltmeisterin zeigt Radel-Talent

29.06.2015

Lohne Für das Inklusionssportfest in Lohne hat Dressur-Weltmeisterin Kristina Bröring-Sprehe am Sonnabend zumindest vorübergehend den Reitsattel gegen den Fahrradsattel getauscht. Gemeinsam mit der zweiten Schirmherrin der Veranstaltung, der niedersächsischen Behindertensportlerin des Jahres Petra Niemann, eröffnete sie den Aktionstag mit fünf Tandemrunden durch das Heinz-Dettmer-Stadion. Unter dem Motto „Mensch, ich mag Dich. Komm her. Mach mit.“ präsentierten sich anschließend insgesamt 23 Sparten des Kreissportbundes Vechta im Stadion, auf dem angrenzenden Tennisgelände sowie dem Schützenplatz und in der Schießhalle den rund 2000 Besuchern.

Seit 13 Jahren richten Schüler der Realschule Lohne im Rahmen ihres Projekts „Fokus Mensch“ den Blick auf die Menschen, die oft am Rand der Gesellschaft stehen. Die diesjährige Projektgruppe hatte das Sportfest für Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam mit ihrem ehemaligen Schulleiter Werner Fangmann vorbereitet. Ehrengast Holger Nikelis, zweifacher Paralympicssieger im Rollstuhltischtennis, unterstrich am Sonnabend die Bedeutung derartiger Veranstaltungen: „Über den Sport werden unheimlich schnell Barrieren abgebaut.“ Es müsse nicht immer nur über das Thema Inklusion geredet werden. „Wenn man einfach zusammen etwas macht, passiert der Rest oft von allein“, betonte er.

Auch Bürgermeister Tobias Gerdesmeyer lobte den Einsatz der Schüler sowie der Akteure des Kreissportbundes: „Sie unterstützen uns als Stadt dabei, dass sich niemand in Lohne ausgegrenzt fühlt.“ Gerdesmeyer selbst kam während des zweiten Teils des Aktionstages im Stadtkern als Spendensammler zum Einsatz. Ausgerüstet mit Spendenbüchsen bahnten er und Landrat Herbert Winkel sich beim Benefizkonzert der Big Band der Bundeswehr gemeinsam einen Weg durch die Menschenmenge. Zeitgleich machten unter anderen die Schirmherrinnen Kristina Bröring-Sprehe und Petra Niemann, Schulleiterin Patrizia Eckhoff sowie Ehrengast Oliver Hüsing vom SV Werder Bremen die Runde.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Würden wir in einer anderen Stadt spielen und Eintritt verlangen, hätten Sie schon 20, 25 Euro für die Karte bezahlt“, animierte Moderator und Tourmanager Thomas Ernst die Zuschauer dazu, ihre Geldbörse stattdessen für den guten Zweck zu öffnen. Mit Erfolg: Nach ersten Hochrechnungen der Organisatoren kamen durch den Verkauf von Freundschaftsarmbändern, durch die Tombola während des Sportfestes und die Sammlung während des Konzerts etwa 12 500 Euro zusammen. Das Geld soll sozialen Einrichtungen in Landkreis Vechta zufließen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.