• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Fußball: Werders Reserve dreht nach Barßeler Führung auf

27.06.2016

Barßel Das gibt’s auch nicht oft. Bereits vor dem offiziellen Trainingsauftakt hat Fußball-Bezirksligist STV Barßel am Sonntag den Höhepunkt in der Saisonvorbereitung gefeiert. Dank der guten Verbindungen von Barßels Sportlichem Leiter Carsten Herzog zum Nachwuchsbereich von Werder Bremen trat die U 23 der Weserstädter zu ihrem ersten Testspiel im Jahn-Stadion an.

Und die Bremer ließen sich nicht lumpen. Zum einen gewannen sie am Ende erwartungsgemäß locker mit 5:1 (2:1), zum anderen stifteten sie zahlreiche Trikots für die große Halbzeit-Tombola. Und sie zogen reichlich Zuschauer. 500 Fans sorgten trotz des parallel stattfindenden Schützenfests in Barßelermoor für einen tollen Rahmen.

Passend dazu präsentierten sich die Gastgeber in der Anfangsphase bärenstark. Hinten wurden zunächst sämtliche Bremer Angriffe mit großem Einsatz abgeräumt. Und plötzlich hieß es 1:0 für die wackeren Barßeler. Als die Kommunikation zwischen Werder-Schlussmann Tobias Duffner und dem vom Regionalligisten VfB Oldenburg geholten Verteidiger Dominic Volkmer nicht passte, witterte STV-Einmannspitze Michael Renken seine Chance, spritzte erfolgreich dazwischen und schob die Kugel eiskalt ins verwaiste Werder-Tor (17.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die in der Vorsaison dem Abstieg aus der Dritten Liga nur haarscharf entgangenen Bremer rückten die Verhältnisse aber schon bald zurecht. Mit einem trockenen und für Barßels Stammkeeper Joshua Mellides unhaltbaren Schuss aus 16 Metern glich Niklas Schmidt sechs Minuten später aus.

Wenig später schloss Werders fleißiger Rechtsverteidiger die schönste Kombination der Partie mit einem frechen Lupfer zur 2:1-Pausenführung ab (32.).

Während die am vergangenen Dienstag in die Vorbereitung eingestiegenen Bremer zum zweiten Durchgang fast komplett durchwechselten, rückte bei den Barßelern mit Gastspieler Sascha Loots vom benachbarten SV Viktoria Elisabethfehn ein neuer Fänger zwischen die Pfosten.

Bis zur 70. Minute hielt Loots seinen Kasten in Abwesenheit des urlaubenden STV-Spielertrainers Jakob Bertram, für den Neuzugang Sebastian Schlumberger das Coaching übernahm, sauber. Dann erhöhte der trickreiche Abdullah Dogan unhaltbar auf 3:1.

Die Moral der Barßeler war jetzt zwar nicht gebrochen. Aber wenig verwunderlich ging dem Sechstligisten in der Schlussphase gegen die angehenden Profis die Puste aus. In der 79. Spielminute schraubte Onur Capin das Ergebnis auf 4:1. Mit dem Schlusspfiff sorgte Werder-Stürmerhoffnung Enes Bytyqi für den 5:1-Endstand.

Tore: 1:0 Michael Renken (17.), 1:1 Schmidt (23.), 1:2 Zander (32.), 1:3 Dogan (70.), 1:4 Capin (79.), 1:5 Bytyqi (90.).

STV Barßel: Mellides (46. Loots) - Elsen (46. Becker), Büscherhoff, Eilers, Benner (60. Pawlik) - Dettenbach (60. Rotärmel), Schlumberger (60. Höhl), Buss - Behrens, Stefan Renken - Michael Renken.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.