• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Weser-Ems-Reiter sind gerüstet

14.08.2014

Zeiskam Die Medaillenausbeute der Pony-und Juniorenreiter des Pferdesportverbandes Weser-Ems bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Dressur und Springen der letzten beiden Jahre entsprach nicht dem wirklichen Leistungsvermögen. Zahlreiche vierte Plätze in der Meisterschaft der Reiter bis 21 Jahre standen nur wenigen Medaillen gegenüber. Das soll sich von diesem Freitag bis Sonntag im pfälzischen Zeiskam ändern, geht es nach dem Willen der Springlandestrainer Jens Dummeyer (Lastrup) und Rudi Stolmeijer (Emsbüren) geht.

„Ich rechne mit fünf bis sechs Medaillen. Auf die Farben möchte ich mich nicht festlegen“, ist nicht nur Stolmeijer zuversichtlich. „Ich glaube, wir sind ganz gut gerüstet“, stimmt Dummeyer dem Emsbürener zu. „Gerade bei den Jungen Reitern haben wir im Landkreis Cloppenburg saustarke Reiter dabei“.

Guido Klatte und Henry Vaske, beide für die RG Klein Roscharden im Sattel, sollten in Zeiskam bei entsprechender Tagesform und mit dem nötigen Quäntchen Glück auf jeden Fall im Finale, und da in direkte Medaillennähe zu finden sein. Klatte und auch Vaske sind in der Lage, wenn ihre Pferde topfit sind, ganz nach oben auf das Treppchen zu springen. Wie sagt Dummeyer? „Wenn Vaske und Klatte fit sind, dann ist alles möglich. Sie sind international erfahren und verfügen über das entsprechende Pferdematerial“.

In der Juniorenklasse (bis 18 Jahre) werden in Zeiskam die Landkreishoffnungen auf Leonie Böckmann (Lastrup), Manuel Feldmann (Falkenberg) und Johanna Frauenrath (Lastrup) ruhen. Die drei Reiter haben in den letzten Monaten einen ganz tollen Sprung nach vorn gemacht. „Unser ganzes Juniorenfeld ist für eine Medaille stark genug“, setzt Dummeyer natürlich auf das nötige Quäntchen Glück im Springparcours.

In der Childrenklasse (zwölf bis 14 Jahre/Großpferd) möchte Calvin Böckmann (Lastrup), der erst vor wenigen Tagen in Irland bester deutscher Pony-Vielseitigkeitsreiter der Europameisterschaft war und die Einzelbronzemedaille mit nach Hause brachte, seiner noch kleinen Medaillensammlung weiteres Edelmetall hinzufügen. Der 13-jährige Schüler des Copernicus-Gymnasiums Löningen hat durch den Irland-Erfolg das nötige Selbstvertrauen gewonnen. Einzige Reiterin des Landkreises, die in Zeiskam in zwei Klassen startet, ist Leonie Böckmann. Sie wird versuchen, in der Ponyklasse mindestens ins Finale zu kommen.

Mit Katharina Ottenweß, Sarah Syperek und Marlen Schramm sind gleich drei Pony-Dressurreiterinnen des RFV Cappeln für Zeiskam nominiert. Die Einzigen übrigens aus dem Pferdesportverband Weser-Ems. „Wir hoffen, dass es eine Reiterin vielleicht ins Finale schafft“, weiß Weser-Ems-Dressurkoordinatorin Katja Westendarp (Rulle) um die Schwere der Aufgabe.

Aber das Finale zu erreichen, sei schon eine stramme Leistung. Dafür sieht es in der Juniorenklasse hoffnungsvoller mit Kristin Biermann (Essen) aus. „Wenn es gut läuft, hat Biermann durchaus Finalchancen“. Westendarps Worte in die Ohren der Richter! Vielleicht hilft es. Bei den Jungen Reitern (bis 21 Jahre) wird Anna-Lisa Thiele (Bühren) an den Start reiten. Auch hier sollte das Erreichen des Finales oberstes Ziel sein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.