• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Tischtennis: Wettkampfgruppe II des LSG belegt zweiten Platz

24.02.2015

Ramsloh Das Schulzentrum Saterland hat den Bezirksentscheid des Schulwettbewerbes „Jugend trainiert für Olympia – Tischtennis“ veranstaltet. Insgesamt 30 Mannschaften hatten sich in den Kreisentscheiden für das Turnier qualifiziert. Trotz zweier kurzfristiger Absagen war die mit 26 Tischen bestückte Ramsloher Halle randvoll gefüllt.

In dem gut organisierten Turnier wurde zum Teil auf höchstem Niveau gespielt. Aus dem Kreis Cloppenburg waren je zwei Mannschaften von der Anne-Frank-Schule Molbergen, dem Laurentius-Siemer-Gymnasium (LSG) Ramsloh und dem Schulzentrum Saterland am Start. Leider konnte sich kein Kreisteilnehmer für den Landesentscheid qualifizieren.

In der Wettkampfgruppe (WK) II der Jungen schaffte es das LSG mit vielen Akteuren aus Barßel ins Finale. Dort musste man sich aber der spielerischen Überlegenheit des Gymnasiums Melle beugen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bei den WK II der Mädchen belegte das Saterländer Team hinter den Gymnasien aus Emlichheim und Westerstede den dritten Platz. Das Teilnehmerfeld der Jungen WK III wurde von der IGS Schinkel dominiert. Die Osnabrücker gewannen alle Spiele mit 5:0. Das Team des LSG belegte hinter dem Gymnasium Westerstede einen guten dritten Platz.

Die Mädchen von der Anne-Frank-Schule Molbergen mussten sich in der WK III Mädchen der überlegenen Mannschaft der IGS Schinkel beugen und landete mit klaren Siegen gegen das Gymnasium Westerstede und der KGS Hage auf einem hervorragenden zweiten Platz.

Dagegen konnten sich die Molberger Jungen in der WK IV nicht für das Finale qualifizieren. Die mit Topspielern gespickten Teams der Gymnasien Melle und Eversten lieferten sich ein hochklassiges Endspiel, das die Schüler aus Melle für sich entscheiden konnten.

Bei den Mädchen IV gewann ebenfalls die favorisierte IGS Schinkel. Die Osnabrücker Schule arbeitet eng mit dem dortigen Tischtennis-Landesstützpunkt zusammen. In den restlichen Mannschaften aus Emden, Wilhelmshaven, Oldenburg und dem Saterland waren viele Mädchen mit nur geringer Tischtenniserfahrung am Start. Nach vielen spannenden Partien belegte das Team des veranstaltenden Schulzentrums den vierten Platz.

Alle Mannschaften erhielten für den gezeigten Einsatz und die guten Leistungen Urkunden. Die siegreichen Mannschaften bekamen aus der Hand des Schulsportobmannes Thomas Hölzen von der Landesschulbehörde einen Siegerpokal überreicht. Sie haben sich für den Landesentscheid in Osnabrück qualifiziert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.