• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Wieborg-Elf marschiert unaufhaltsam Richtung Titel

04.04.2011

KREIS CLOPPENBURG Die Kreisliga-Fußballer des SV Höltinghausen haben am Wochenende ein Ausrufezeichen unter ihre Titelambitionen gesetzt. Der SVH gewann am Sonntag das Spitzenspiel in Garrel mit 3:1.

BV Garrel – SV Höltinghausen 1:3 (1:1). Vor 200 Zuschauern hielt das Spitzenspiel, was es versprach. Die Teams lieferten sich einen offenen Schlagabtausch. Arthur Getz hätte nach einer Viertelstunde die Garreler Führung erzielen können, verzog aber knapp. Artur Stockmann machte es nach einer Ecke per Kopf besser. Er traf zum 1:0 für den BVG in die Maschen (28.). Kurz vor dem Pausentee wirkte die Defensive der Heimelf kurz unorganisiert. Der Ligaprimus nutzte dies in Person von Hannes Blömer eiskalt aus (45.+1).

Das Freistoßtor von Florian Sieverding nach einer Stunde wurde zum Knackpunkt der Partie. Das Leder fand seinen Weg an „Freund und Feind“ vorbei ins Garreler Netz (60.). Der Spitzenreiter war nun spielbestimmend. Die Hausherren mühten sich, waren aber harmlos. Schließlich sah auch noch Hagi Tagi die Ampelkarte wegen Meckerns (88.). Tobias Sieverding machte in der Nachspielzeit per Foulelfmeter alles klar (90.+2).

Tore: 1:0 Stockmann (28.), 1:1 Blömer (45.+1), 1:2 F. Sieverding (60.), 1:3 T. Sieverding (90.+2, Foulelfmeter).

Sr.: Käufer (Wardenburg); SrA.: Kempf, Maskow.

FC SedelsbergSC Winkum 0:3 (0:0). Die Gäste präsentierten sich von Beginn an spielstark. Die Sedelsberger machten dies aber mit einer kompakten Abwehr wett. So entwickelte sich mehr und mehr eine ausgeglichene Partie. Das 0:0 zur Pause war daher ein gerechtes Ergebnis. Nach dem Seitenwechsel kamen die Hausherren gut aus der Kabine. Einen dummen Fehler im Mittelfeld nutzten die Gäste aber eiskalt aus. Arne Struckmann erzielte die Winkumer Führung (51.). Kroner sorgte zwei Minuten später mit einem direkt verwandelten Freistoß für das 2:0. Danach war die Partie entschieden. Sedelsberg hatte nun zwar Feldvorteile, brachte die Gäste aber nicht ernsthaft in Gefahr. Im Gegenteil: Christian Niehe schraubte die Führung der Gäste weiter in die Höhe (75.).

Tore: 0:1 Struckmann (51.), 0:2 Kroner (53.), 0:3 Niehe (75.).

Sr.: Coskun (Strücklingen); SrA.: Alberding, Gröneweg.

SV CappelnSC Sternbusch 1:1 (0:1). Die Hausherren erwischten einen guten Start. Patrick Deeken hatte die Führung auf dem Fuß, vergab aber fahrlässig. Gegen Mitte der Halbzeit kamen die Gäste dann besser ins Spiel. Die Sternbuscher Führung durch Niklas Thoben fiel daher nicht unverdient. Im zweiten Spielabschnitt erkämpften sich die Cappelner Feldvorteile. Der Ausgleich lag in der Luft. Nachdem Markus Bohmann gescheitert war, erzielte Patrick Deeken in der 85. Minute noch den erlösenden Ausgleich.

Tore: 0:1 Thoben (35.), 1:1 Deeken (85.).

Sr.: Stuckenborg (Oythe); SrA.: Aumann, Kühling.

SV StrücklingenSV Thüle 2:2 (0:1). In der von beiden Teams intensiv geführten Partie machten sich die Hausherren selbst das Leben schwer. Michael Schulte überwand seinen eigenen Schlussmann in der neunten Minute und sorgte so für die Thüler Führung. Die Überraschungsmannschaft der Rückrunde legte kurz nach dem Seitenwechsel nach. Erneut waren die Hausherren eine große Hilfe. Dieses Mal bugsierte Thomas Schulte den Ball über die eigene Linie (48.). Dennoch rappelten sich die Strücklinger auf und kamen zurück. Malchas gab mit dem 1:2 die schnelle Antwort (50.). Thüle zog sich zurück, und der SVS kam zu weiteren Möglichkeiten. Schließlich glich Kramer zum 2:2 aus (56.). Im weiteren Spielverlauf hatten beide Teams den Siegtreffer auf dem Fuß. Es blieb aber beim gerechten Unentschieden. Daran änderte auch die Ampelkarte von Daniel Olling (90.) nichts mehr.

Tore: 0:1 M. Schulte (9., Eigentor), 0:2 T. Schulte (48., Eigentor), 1:2 Malchas (50.), 2:2 Kramer (56.).

Sr.: van-der-Schüuer; SrA.: Weber, Bontjer.

SV BethenSV Bevern 3:0 (2:0). Die Bether waren von Beginn an sehr engagiert und wollten nichts anbrennen lassen. So brachte Florian Quaing die Hausherren schon nach elf Minuten in Front (11.). Torsten Wiemann, der als Mittelfeldmotor einige Kilometer zurücklegte, erhöhte zehn Minuten später (21.). Im zweiten Durchgang ließen es die Hausherren vor dem Tor etwas lockerer angehen. Erst in der 81. Minute erzielte Thomas Bornemann den dritten Bether Treffer. Die Wiemann-Elf ging hochverdient als Sieger vom Platz.

Tore: 1:0 Quaing (11.), 2:0 Wiemann (21.), 3:0 Bornemann (81.).

Sr.: Siemer (Höltinghausen); SrA.: Iding, Scholz.

Viktoria Elisabethfehn – Vfl Löningen 1:8 (0:2). „Das war eine Katastrophe“, nahm Viktorias Betreuer Gerald Salomon kein Blatt vor den Mund. Der Tabellen-Letzte zeigte keinerlei Biss und ergab sich in sein Schicksal. Selbst einfachste Pässe der Hausherren kamen nicht an.

Der VfL hatte leichtes Spiel. Zur Pause führte Löningen dank Holger Lampe (10.) und Lars Reinert (20.) mit 2:0. Nach dem Seitenwechsel brachen bei der Viktoria alle Dämme. Löningen ließ sechs Treffer folgen.

Tore: 0:1 H. Lampe (10.), 0:2 Reinert (20.), 0:3 M. Lampe (46., Foulelfmeter), 0:4 Reinert (52.), 0:5 H. Lampe (55.), 0:6 Belke (58.), 1:6 Heydt (63.), 1:7 Börgershausen (68.), 1:8 Schütz (80.).

Sr.: Küther (Kampe); SrA.: Kliem, Greten.

BV EssenBW Ramsloh 1:0 (1:0). Bereits nach fünf Minuten hatte Ramslohs Michael Kipke die Riesenmöglichkeit auf dem Fuß. Essens Torhüter Tom Bremersmann reagierte glänzend. Danach hatten die Hausherren die Partie im Griff. Jens Niemann erzielte folgerichtig die Führung (21.). Danach verlor der BVE aber wieder den Faden. Die Gäste hatten Möglichkeiten. Es blieb aber bis zur Pause beim schmeichelhaften 1:0. In Halbzeit zwei verlor die Partie an Niveau, und Essen brachte den knappen Vorsprung über die Zeit.

Tor: 1:0 Niemann (21.).

Sr.: Schirmer (Bevern); SrA.: Möller, Theilmann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.