• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Cloppenburg Lokalsport

Wiemann-Elf beendet Negativlauf mit Arbeitssieg

04.11.2013

Kreis Cloppenburg Die Kreisliga-Fußballer des SV Bethen haben die Trendwende geschafft. Nach zuvor vier Pleiten in Folge gewannen sie am Sonntag das Heimspiel gegen den STV Barßel mit 1:0. Derweil hat Kellerkind Winkum mit einem 2:0-Sieg in Peheim für eine Überraschung gesorgt und sich aus der Abstiegszone verabschiedet. Dort verbleibt der SV Gehlenberg, der im Heimspiel gegen den SC Sternbusch nach 0:2-Rückstand immerhin noch einen Punkt ergatterte. In den weiteren Begegnungen schlug Sevelten die U-23 des BV Cloppenburg mit 3:2, und der SV Bösel rehabilitierte sich mit einem 2:1-Sieg über BW Ramsloh.

SV Gehlenberg - SC Sternbusch 2:2 (0:2). Die Hausherren erwischten einen schlechten Start und hatten gegen die druckvoll agierenden Sternbuscher deutliche Probleme. Christopher Bruns (9.) und Johannes Lampe (11.) brachten die Gäste mit einem Doppelschlag auf Kurs. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit zog sich der SC mit der Führung im Rücken deutlich zurück. Die Hausherren wussten mit den sich ergebenden Räumen jedoch nicht sonderlich viel anzufangen.

In der Gehlenberger Kabine scheinen in der Pause dann die richtigen Worte gefallen zu sein. Im zweiten Durchgang präsentierten sich die Hausherren wie ausgewechselt. Der SV machte nun Druck und wurde mit dem Anschlusstreffer in der 55. Minute durch Vitali Heidt belohnt. Die Hausherren rissen das Spiel nun an sich und drängten die Gäste tief in die eigene Hälfte. In der 76. Minute erzielte Michael Wielenberg das Tor zum insgesamt gerechten 2:2-Endstand.

Tore: 0:1 Bruns (9.), 0:2 Lampe (11.), 1:2 Heidt (55.), 2:2 Wielenberg (76.).

Schiedsrichter: Yasin (Garrel); Assistenten: Schneider, Hüffer.

SV Peheim - SC Winkum 0:2 (0:0). In den ersten 45 Minuten sahen die Zuschauer Fußball zum Abgewöhnen. Die Teams rieben sich in Mittelfeldduellen auf. Torchancen waren Mangelware. Im zweiten Durchgang zeigten sich die Hausherren verbessert. Mathias Langletz und Michael Schrapper ließen jedoch die besten Gelegenheiten für die Peheimer liegen. In der 85. Minute gerieten die Hausherren dann unglücklich durch ein Eigentor von Torwart Alexander Breer nach einer Ecke in Rückstand. Peheim warf nun alles nach vorne und lief in einen Konter, mit dem Steffen Wehry den Sack zumachte (90.).

Tore: 0:1 Breer (85., Eigentor), 0:2 Wehry (90.).

Schiedsrichter: Siemer (Höltinghausen); Assistenten: Miller, Iding.

SF Sevelten - BV Cloppenburg U-23 3:2 (2:0). Die Hausherren spielten eine starke erste Halbzeit. Die Gäste wurden weit zurückgedrängt. Sergej Strauch brachte die Sportfreunde in der 18. Minute in Front. Die Gäste blieben offensiv in der ersten Halbzeit weitestgehend harmlos. Die Hausherren verpassten es zunächst nachzulegen. Erst kurz vor der Pause erhöhte Dennis Lech (43.), der eigentlich noch für die A-Jugend spielberechtigt ist.

Nach dem Seitenwechsel machten die Sevelter dort weiter, wo sie in der ersten Halbzeit aufgehört hatten. Mit druckvollem Spiel kam die Klein-Elf durch Steffen Niehaus zum schnellen 3:0 (48.). Die Hausherren sahen bereits wie der sichere Sieger aus, spielten ab Mitte der zweiten Halbzeit aber äußerst nachlässig. Michael Abramczyk hauchte dem BVC neues Leben ein (72.). Die Gäste kamen in der 89. Minute sogar noch zum Anschlusstreffer durch Dennis Heckmann. Dennoch war der verdiente Sieg der Hausherren zu keiner Zeit gefährdet.

Tore: 1:0 Strauch (18.), 2:0 Lech (43.), 3:0 Niehaus (48.), 3:1 Abramczyk (72.), 3:2 Heckmann (89.).

Schiedsrichter: Tress (Harkebrügge); Assistenten: Schröder, Beckmann.

SV Bethen - STV Barßel 1:0 (1:0). Der Wiemann-Elf war die Verunsicherung nach der Pleitenserie von vier verlorenen Spielen anzumerken. Bethen kam schwer in die Partie. Wirklich ausgenutzt wurde dies von den Gästen allerdings nicht. Erst nach knapp 20 Minuten rollte der Ball im Spiel der Hausherren besser. In der 41. Minute avancierte Henrik Engelbart für sein Team mit einem echten Traumtor zum Matchwinner. Nach einem Solo über den halben Platz, bei dem der Youngster gleich fünf Gegenspieler ausgetanzt hatte, ließ er auch dem Barßeler Keeper keine Chance.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste mit Volldampf aus der Kabine. Die beste Gelegenheit zum Ausgleich hatte Viktor Knopf (63.). Bethens Sebastian Heyer hielt seinen Kasten aber mit einer Glanzparade sauber. Bethen legte noch einmal einen Gang zu und hatte das Spiel dann im Griff. Da aber Machmud Husseini (71., 78.) und Lukas Meyer-Schene (73.) gleich drei Hochkaräter liegen ließen und damit die Entscheidung verpassten, mussten die Hausherren noch bis zum Ende zittern. Letztlich landeten die Bether aber einen verdienten Arbeitssieg.

Tor: 1:0 Engelbart (41.).

Schiedsrichter: Radtke (Hasbergen); Assistenten: Heuse, Yalin.

SV Bösel - BW Ramsloh 2:1 (1:0). Die Böseler zeigten sich von der hohen Niederlage in Lastrup (die NWZ  berichtete) gut erholt. Lediglich bei der Chancenverwertung gab es Luft nach oben. Trotz guter Gelegenheiten sprang zunächst nur das 1:0 durch Kevin Gründing per Foulelfmeter heraus (17.). Die Gäste waren dann im zweiten Durchgang besser im Spiel und kamen verdientermaßen zum Ausgleich durch Joshua Menke (72.). Danach bewiesen die Hausherren aber Moral und eroberten die Regie in der Begegnung zurück. Bösel agierte engagiert, zeigte aber weiterhin eine schwache Chancenverwertung. Letztlich war es dann aber Nico Remesch, der in der Nachspielzeit doch noch den vom Zeitpunkt her zwar glücklichen, vom Spielverlauf aber verdienten Siegtreffer erzielte.

Tore: 1:0 Gründing (17., Foulelfmeter), 1:1 Menke (72.), 2:1 Remesch (90+2).

Schiedsrichter: Käufer (Wardenburg); Assistenten: Böden, Maskow.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.